Produktion

Mit Leidenschaft an die Spitze
Sieger bei Fabrik des Jahres
GEO geben beim Kongress am 23./24.3.2011 ihre Erfolgsrezepte preis

Landsberg (ots) - Eine flexible Arbeitsorganisation kennzeichnet die meisten Sieger bei dem Benchmark Fabrik des Jahres/GEO der Fachzeitung Produktion und A.T. Kearney ( www.produktion.de ). Beispielsweise arbeitet der Gesamtsieger Roto Frank zweischichtig auf Basis flexibler Arbeitszeitkonten und flexibler Entlohnungsmodelle. So schafft es der Hersteller ein Fenster bis zum Mittag des Folgetages zu produzieren und zu versenden, wenn ein Dachhandwerker bis 14 Uhr eine Bestellung aufgibt. Erreicht wurde das durch große Leidenschaft, die Vorstand Erich Rosenkranz auch von seinen Mitarbeitern fordert. Auch bei Henkel in Wassertrüdingen ist es Leidenschaft der Mitarbeiter, die zum Sieg in der Kategorie Hervorragende Resourceneffizienz führte. "Gesetzliche Bestimmungen schlagen bei der Ressourceneffizienz weniger zu Buche, das Ganze ist getrieben aufgrund von Wirtschaftlichkeit und weil wir es uns zur Aufgabe, zur Passion gemacht haben, mit den Ressourcen hauszuhalten und das bereits zu einem Wettbewerb zwischen Abteilungen und Mitarbeitern geworden ist, wer uns noch irgendwo das letzte Quäntchen an Effizienz bringen kann", sagt Werksleiter Christian Bauer.

Bei dem Sieger des Awards GEO, das BSH Hausgerätewerk in Nauen, leisteten die Mitarbeiter mit Zugeständnissen bei Arbeitszeit und Flexibilität einen wesentlichen Beitrag zur positiven Entwicklung des Standorts. Auch bei Rohde & Schwarz, Sieger in der Kategorie Hervorragende Kleinserienfertigung, waren flexible Arbeitszeiten ein Baustein, um die Durchlaufzeiten zu halbieren. Auch der Türsystemhersteller Brose, Sieger in der Kategorie Hervorragendes Qualitätsmanagement, benötigte wegen des Anlaufs der E-Klasse keine Kurzarbeit. Um auf Auslastungsschwankungen flexibel reagieren zu können, wurden Mitarbeiter an allen Arbeitsplätzen angelernt. Die weiteren Sieger sind Takata Petri in Elterlein und Leoni in Bistrita.

Die Werksleiter der Sieger stellen ihre Erfolgsrezepte am 23./24. März beim Kongress Fabrik des Jahres/GEO in Esslingen vor (Anm.: www.m-i-c.de/die-fabrik-des-jahres-deutscher-geo-award-2010/anmeldung ).

Pressekontakt:

Produktion
Eduard Altmann
Chefredakteur
Justus-von-Liebig-Str.1
86899 Landsberg
Tel.: 08191/125 681
E-Mail: eduard.altmann@produktion.de

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Tel. 08191/125 107
E-Mail: gunnar.knuepffer@produktion.de

Original-Content von: Produktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Produktion

Das könnte Sie auch interessieren: