Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HUK-COBURG

14.12.2005 – 11:52

HUK-COBURG

Tipps für den Alltag
Kein Geld verschenken: staatliche Prämien sichern

    Coburg (ots)

    Bescheid wissen, macht sich bezahlt: Viele Bausparer können am Jahresende Prämien kassieren, denn der Staat greift Bauwilligen schon in der Ansparphase unter die Arme, darauf macht die HUK-COBURG-Bausparkasse aufmerksam. In welcher Höhe die Prämien fließen, ist abhängig vom Einkommen.  

    „Vermögenswirksame Leistungen vom Arbeitgeber sind heutzutage fast eine Selbstverständlichkeit“, erläutert Joachim Odenbach von der HUK-COBURG-Bausparkasse. „Bis zu 40 Euro erhalten viele Arbeitnehmer pro Monat.“ Wer die auf einen Bausparvertrag einzahlt, erhält am Jahresende auf die Gesamtsumme von 470 Euro eine Arbeitnehmersparzulage in Höhe von neun Prozent. Voraussetzung: Das zu versteuernde Einkommen liegt bei Ledigen unter 17.900 Euro und bei Verheirateten unter 35.800 Euro. Übrigens zahlt der Staat berufstätigen Ehepaaren diese Prämie auch doppelt. Beantragt wird sie zusammen mit der Steuererklärung direkt beim Finanzamt.

    Noch eine Möglichkeit

    Bausparern steht am Jahresende sogar noch ein zweiter Prämientopf zur Verfügung: die Wohnungsbauprämie. „Hier legt der Staat noch einmal 8,8 Prozent - maximal 512 Euro bei Ledigen und 1.024 Euro bei Verheirateten - auf die eingezahlte Jahresprämie oben drauf. „Dabei spielt es keine Rolle“, so Odenbach von der HUK-COBURG-Bausparkasse “ob der Vertrag kontinuierlich oder in einem Einmalbeitrag bespart wird.“ Selbst wenn sich jemand erst am Jahresende entscheidet, sein Bausparkonto aufzustocken, um die Höchstförderung zu bekommen, ist das problemlos möglich. Profitieren können von dieser Prämie alle, deren zu versteuerndes Einkommen im Jahr 25.600 bei Ledigen und 51.200 Euro Verheirateten nicht übersteigt.

    Wohnungsbauprämie gibt es übrigens auch auf Vermögenswirksame Leistungen. Bausparer, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen über der Grenze für die Arbeitnehmersparzulage liegt, können wenigstens auf diesem Weg noch von der staatlichen Förderung profitieren. Die Wohnungsbauprämie erhält man jedoch nur auf Antrag. In der Regel kein Problem: Denn zusammen mit dem alljährlichen Kontoauszug verschickt die Bausparkasse diesen Antrag.

    Resümee des Bausparexperten: „Staatliche Förderung lohnt sich.“ „Einem Ehepaar, das die staatliche Förderung in vollem Umfang nutzen kann, greift der Staat mit 174,70 Euro pro Jahr unter die Arme und einem Ledigen mit 87,35 Euro.“

HUK-COBURG Pressestelle Bahnhofsplatz 96444 Coburg Tel:    09561 96-2080-84 Fax:    09561 96-3680 presse@huk-coburg.de http://www.huk.de

Leitung: Alois Schnitzer

Original-Content von: HUK-COBURG, übermittelt durch news aktuell