Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Keine Meldung von DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft mehr verpassen.

20.07.2007 – 17:30

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

NIVEA Delfin Preis in Warnemünde verliehen
Auszeichnungen für Lebensrettungen überreicht

    Bad Nenndorf/Warnemünde (ots)

Mit einer feierlichen Preisverleihung am 20. Juli in der Yachthafenresidenz "Hohe Düne" in Warnemünde zeichneten die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. und die Beiersdorf AG jetzt Lebensretter aus, die im vergangenen Jahr Menschen vor dem Ertrinken bewahrt haben.

    "Sie haben etwas Großartiges geleistet, sie haben im vergangen Jahr einem Menschen das Leben gerettet." Mit diesen Worten würdigte DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens in seiner Ansprache am Freitag die Preisträger, die aus Salzgitter-Lebenstedt und Rodheim nach Warnemünde gereist waren, um den NIVEA Delfin Wasserrettungspreis für Lebensrettungen in Empfang zu nehmen.

    Thorsten Melzer, der 1. Vorsitzende der Ortsgruppe Salzgitter-Lebenstedt, freute sich über den NIVEA Delfin Förderpreis für Ortsgruppen. Denn die DLRG Salzgitter-Lebenstedt, die u.a. den Wasserrettungsdienst am Salzgittersee übernommen hat, kann den mit 3.000 Euro dotierten Preis gut gebrauchen. Sie baut gerade an einer neuen Wasserrettungsstation am See und will das Geld in die Ausrüstung und die Jugendarbeit investieren. Dass sich das Engagement in den Wasserrettungsdienst gelohnt hat, zeigte sich im letzten Jahr, als die Wasserretter ein Kind vor dem Ertrinken gerettet haben.

      Gleich mehrere Rettungen hat der Rodheimer Gerhard Ernst im
vergangenen Jahr auf Amrum vollbracht, als er zunächst einen völlig
entkräfteten, fast bewusstlosen Mann aus der aufgewühlten Nordsee zog
und zwei Tage später schon wieder von seiner DLRG Wachstation am
Strand von Nebel losstürmen musste, um einer Gruppe von drei Kindern
und zwei Erwachsenen zur Hilfe zu eilen, die im knietiefen Wasser von
Wellen erfasst und durch die Strömung ins Meer gezogen wurden.
DLRG-Mitglied Gerhard Ernst erhielt dafür den mit 1.500 Euro
dotierten NIVEA Delfin Wasserrettungspreis.

    Thomas Fuesers dagegen hat im Frühjahr 2006 einen sechsjährigen Jungen aus der eiskalten Trave gezogen. Der kleine Bjarne war mit seinem Fahrrad auf der Promenade in Lübeck unterwegs und plötzlich über die Kaimauer gestürzt. Seine Winterjacke zog ihn unter Wasser und zu allem Unglück hatte er sich mit dem Fuß in seinem Fahrrad verhakt. Fuesers, der mit seinem Hund "Bär" spazieren ging, zögerte nicht lange ließ "Bär" stehen und sprang in das kalte Wasser, um dem kleinen "Bären" -  so die wörtliche Übersetzung des Namens Bjarne - aus dem Wasser zu ziehen. Fuesers konnte seinen ebenfalls mit 1.500 Euro dotierten NVEA Delfin Ehrenpreis für Nichtmitglieder der DLRG jedoch nicht persönlich in Empfang nehmen. Er ist gerade Vater geworden. Michael van Gelder, Marketingchef der Beiersdorf AG - ebenfalls Vater von zwei Kindern dankte in seinem Grußwort an- und abwesenden Lebensrettern und der DLRG dafür, dass es ein gutes Gefühl sei, wenn seine Töchter zum Schwimmen fahren und er weiß, "die DLRG ist da und passt auf."

Pressekontakt:
Henning Bock
DLRG Bundesgeschäftsstelle
Tel.:  0 57 23 . 955 - 442
mobil: 0 17 5 . 1 60 27 55
Im Niedernfeld 2
31542 Bad Nenndorf
www.dlrg.de/
kommunikation@bgst.dlrg.de

Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Weitere Meldungen: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft