Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

275 Jahre Gewandhausorchester und Amtsantritt von Andris Nelsons als 21. Gewandhauskapellmeister

Festwochen vom 18. Februar bis 23. März 2018 im Gewandhaus zu Leipzig

Die aktuelle Spielzeit des Gewandhausorchesters steht ganz im Zeichen zweier Großereignisse: Im Jahr 2018 feiert das Gewandhausorchester sein 275. Jubiläum, das mit dem Amtsantritt von Andris Nelsons im Februar 2018 zusammenfällt. Der namhafte Dirigent aus Lettland folgt auf Riccardo Chailly.

Zum Auftakt der Feierlichkeiten veranstaltet das Gewandhaus vom 18. Februar bis 23. März 2018 vier Konzertwochen, deren Höhepunkt ein Festkonzert am 11. März 2018 ist. Andris Nelsons wird zu seinem Amtsantritt und zum Orchesterjubiläum elf Konzerte mit fünf verschiedenen Programmen dirigieren. Umrahmt werden die Festwochen von zwei Gastspielen der Extraklasse: einem Konzert der Berliner Philharmoniker unter Zubin Mehta und einem der Wiener Philharmoniker unter Daniel Barenboim.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten gliedern sich in vier Teile: 1. Die Festwochen, 2. Die Uraufführungskonzerte, 3. Der Gewandhauskomponist, 4. Die Begegnungen im Gewandhaus. Zusätzlich zu den Konzerten im Gewandhaus dirigiert Andris Nelsons am 29. und 30. Juni 2018 auch die beiden Open-Air-Konzerte "Klassik airleben" im Rosental.

Das Gewandhausorchester wurde 1743 von 16 Musikern gegründet. Heute besteht es aus insgesamt 185 Musikern. Damit ist das Gewandhausorchester das größte symphonische Berufsorchester der Welt. Hauptspielstätte ist das Gewandhaus zu Leipzig auf dem Augustusplatz. Zusätzlich kann man den Klängen des Orchesters auch in der Oper Leipzig und in der Thomaskirche zusammen mit dem Thomanerchor lauschen.

Seit seiner Gründung versteht sich das Gewandhausorchester als das "Uraufführungsorchester aus Tradition". Werke von Beethoven, Schubert, Mendelssohn, Brahms, Bruckner und Henze erlebten durch das Orchester ihre Uraufführung. Mit Andris Nelsons, im symphonischen Repertoire der Klassik ebenso versiert wie in zeitgenössischen Kompositionen, knüpft das Gewandhausorchester seit der Saison 2017/18 verstärkt an diese Tradition an. Neben den großen Werken der Konzertliteratur gibt es richtungsweisende Neukompositionen. So gehen einzigartige Tradition und musikalische Entdeckerlust gleichberechtigt Hand in Hand.

Leipzigs internationaler Ruf als Musikstadt ist eng mit dem Wirken des Gewandhausorchesters verbunden, das in der Tradition des 1743 gegründeten "Grossen Concerts" steht. Das renommierte Orchester gilt es als das älteste bürgerliche Konzertorchester im deutschen Raum. Erst ab 1781 wurde das Gewandhaus die Spielstätte des Orchesters, von dem es seinen Namen erhielt. Dementsprechend handelt es sich bei der aktuellen Saison um die 237. Saison im Gewandhaus zu Leipzig.

Wer die Musikstadt Leipzig näher kennenlernen möchte, kann bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH ganzjährig verschiedene Reise-Arrangements buchen, darunter "Musikstadt Leipzig - Auf den Spuren großer Komponisten": www.leipzig.travel/reiseangebote

Mehr: www.gewandhausorchester.de/275-jahre-gewandhausorchester/festwochen



Weitere Meldungen: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: