Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Lichtfest Leipzig 2017 - "Aufbruch - Verantwortung - Offenheit"

Lichtfest Leipzig 2017 - "Aufbruch - Verantwortung - Offenheit"

Alljährlich am 9. Oktober erinnert Leipzig mit dem "Tag der Friedlichen Revolution" an die historischen Ereignisse des Herbstes 1989. Höhepunkt des Gedenkens stellt das seit 2009 von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH initiierte Lichtfest Leipzig dar. Dafür kommen viele Besucher traditionell um 20 Uhr auf dem Augustusplatz, der historische Versammlungsort der Friedlichen Revolution, zusammen. Unter dem diesjährigen Motto "Aufbruch - Verantwortung - Offenheit" wird auf der Bühne ein facettenreiches Programm aus Kunst, Gesprächen und bewegten Bildern dargeboten.

Die Highlights im Überblick

Mit Talk, Jazz und Video setzt der künstlerische Leiter Jürgen Meier in diesem Jahr neue Akzente. Die etwa einstündige Veranstaltung wird durch Claudius Nießen, Autor und Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstituts Leipzig, moderiert. Im Verlauf des Abends begrüßt er mehrere Gesprächspartner. Gäste des diesjährigen Lichtfests sind der Journalist Jürgen Engert, langjähriger Leiter des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin und Moderator des Magazins "Kontraste", Juliane von Reppert-Bismarck, Journalistin und Gründerin der Organisation Lie Detectors, Filmemacherin Anke Ertner, deren Dokumentarfilm "Generation '89 - Erwachsenwerden im Wendejahr" mehrfach ausgezeichnet wurde sowie Dr. Lutz Kinkel, Geschäftsführer des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit in Leipzig. Sie sprechen nicht nur über persönliche Erinnerungen, sondern auch über die aktuelle politische Situation in Deutschland und Europa.

Eingefasst werden die Gespräche von aktuellen und historischen Foto- und Videoaufnahmen sowie von mehreren Komparsen, deren Aktionen und Bewegungen die emotionale Aufladung und Polarisierung in Wort und Bild von '89 bis heute zeigen. Nicht weniger emotional sind die eigens hierfür arrangierten Kompositionen des Stephan König Jazz-Quartetts.

Weitere herausragende Veranstaltungen sind an diesem Tag das Friedensgebet in der Nikolaikirche und die Rede zur Demokratie. Die Predigt hält in diesem Jahr Reformationsbotschafterin Margot Käßmann, die frühere Vorsitzende der evangelischen Kirche Deutschlands. Bei der anschließenden Rede zur Demokratie spricht in diesem Jahr der polnische Journalist und Publizist Adam Krzeminski.

Erinnerung wachhalten

Mit den Rufen "Wir sind das Volk" und "Keine Gewalt" sammelten sich bei der Montagsdemonstration am 9. Oktober 1989 über 70.000 Menschen zum Marsch über den Leipziger Innenstadtring, um für Freiheit und Demokratie zu demonstrieren. Damit legten sie die Grundlage zum Mauerfall und der Einheit Deutschlands und Europas.

Video zum Lichtfest: https://www.youtube.com/watch?time_continue=7&v=qTPHtLYG7bU

Weitere Informationen: www.lichtfest.leipziger-freiheit.de

Original-Content von: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: