Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ford-Werke GmbH

31.03.2017 – 09:04

Ford-Werke GmbH

Ford eröffnet neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Ottawa; Verdopplung des Konnektivitäts-Teams und Investition von 500 Millionen kanadischen Dollar

Ottawa (Ontario), Kanada (ots)

- Ford wird in Ottawa ein neues Research and Engineering Center 
speziell zur Entwicklung von Konnektivität eröffnen 
- Mehr als 400 Ingenieure werden in Kanada und den Vereinigten 
Staaten eingestellt, um die Entwicklung von Konnektivität zu 
beschleunigen 
- Die Investition von 500 Millionen kanadischen Dollar für das 
neue Research and Engineering Center erfolgt im Rahmen einer 
Gesamtinvestition von 1,2 Milliarden kanadischen Dollar an 
Ford-Standorten in Kanada 

Am Unternehmensstandort in der kanadischen Hauptstadt Ottawa investiert Ford die Summe von 500 Millionen kanadischen Dollar in ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dieses neue Research and Engineering Center soll der Erforschung und Entwicklung von Konnektivität (Hardware und Software) dienen. Insgesamt werden bei Ford in Kanada und den Vereinigten Staaten mehr als 400 Ingenieure eingestellt, um die Entwicklung von Konnektivität zu beschleunigen. Rund 300 der Ingenieure werden alleine in Kanada eingesetzt, wo sie die Personalstärke des bereits bestehenden Konnektivitäts-Teams mehr als verdoppeln. Durch die Investition verspricht sich Ford mit Blick auf Konnektivität eine raschere Nutzung von Potenzialen und einen weiteren Vorsprung auf diesem immer bedeutender werdenden Technologiefeld.

"Konnektivität ist eine elementare Komponente der zukünftigen Mobilität", sagte Raj Nair, Ford Executive Vice President, Global Product Development and Chief Technical Officer. "Wenn es um die Bereitstellung von Informationen zur Verringerung von Verkehrsstaus in den Städten geht, indem Fahrzeuge und Infrastruktur miteinander kommunizieren, dann ist die Konnektivität der Schlüssel dazu. Dies gilt ganz besonders für autonom fahrende Fahrzeuge. Durch die Einrichtung eines neuen Forschungszentrums und die Einstellung von zusätzlichen Konnektivitäts-Experten können wir Innovationen schneller vorantreiben, denn genau das erwarten die Verbraucher von uns".

Das neue Research and Engineering Center in Ottawa konzentriert sich auf die Erforschung und Entwicklung von Infotainment, der drahtlosen Internetanbindung von Fahrzeugen, Gateway-Modulen, Fahrerassistenzfunktionen und autonomen Fahrzeugen. Es wird das erste Forschungszentrum seiner Art in Kanada sein, das sich speziell dem Konnektivitäts-Bereich widmen soll. Zusätzliche Einrichtungen von Ford mit ergänzenden Aufgabenbereichen befinden sich in Waterloo und Oakville, Ontario, sowie in Cary, North Carolina und Sunrise, Florida. Gemäß einer Studie* von Transparency Market Research wird der globale Markt für Konnektivität bis zum Jahr 2019 ein geschätztes Volumen von 131 Milliarden US-Dollar erreichen, mit einer jährlichen Wachstumsrate von 30 Prozent. Ford ist aktuell führend in diesem Marktumfeld, da Konnektivität in verschiedenen Weltregionen über mehrere Fahrzeuglinien hinweg angeboten wird, und Ford darüber hinaus plant, in den nächsten fünf Jahren 20 Millionen Fahrzeuge mit modernen Konnektivitäts-Modulen auszustatten.

"Kanada spielt als Standort eine zunehmend starke Rolle bei der Entwicklung von Ford zu einem Automobil- und Mobilitätsunternehmen", sagte Joe Hinrichs, President of The Americas, Ford Motor Company. "Mit unserem Engagement und der Unterstützung durch wichtige strategische Partner haben wir eine exzellente Zukunft für hochqualifizierte und talentierte Mitarbeiter etabliert".

Ein Teil der Investition kommt vor Ort der Erforschung von Nachhaltigkeit und Kraftstoffeffizienz zugute. Etwa zur Förderung der Entwicklung von Antriebsstrangtechnologien, alternativen Kraftstoffen und Leichtbau in Windsor sowie zur Förderung von Patent-Entwicklungen bezüglich Industrieemissionen und deren Umwandlung in nutzbare Treibstoffe im "Fumes-to-Fuel"-Research Development Center in Oakville.

In den vergangenen sechs Monaten hat Ford Investitionen in einer Größenordnung von insgesamt 1,2 Milliarden kanadischen Dollar angekündigt, darunter eine Investition von 700 Millionen in seine Produktionsstätten. Das Unternehmen verwandelt beispielsweise das Werk in Windsor in eine hochmoderne Fertigungsanlage für Motoren, die weltweit in über 100 Länder exportiert werden sollen.

* http://ots.de/UjPBz

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Kontakt:

Ute Mundolf
Ford-Werke GmbH 0221/90-17504
umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell