Ford-Werke GmbH

Ford startet die Serienproduktion des neuen Ford C-MAX

Ford startet die Serienproduktion des neuen Ford C-MAX
Ford-Werke GmbH / Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge... mehr

Saarlouis (ots) -

   - Ab sofort läuft im Ford-Werk in Saarlouis der neue Ford C-MAX 
vom Band. Unter der Bezeichnung Ford Grand C-MAX wird das Modell auch
wieder in einer Version mit verlängertem Radstand gebaut. 

   - Der neue Ford C-MAX überzeugt mit nochmals markanter gestalteter
Frontpartie und moderner Antriebstechnologie. 

   - Eine Vielfalt an Sicherheits- und Assistenzsystemen steht für 
den neuen Ford C-MAX zur Verfügung - darunter erstmals auch die 
sensorgesteuerte Heckklappe. 

   - Mit Active Park Assist verfügt der neue Ford C-MAX jetzt auch 
über einen Assistenten mit Ein- sowie Ausparkfunktion - er kann das 
Fahrzeug selbstständig in Parkbuchten steuern, die quer oder längs 
zur Fahrtrichtung liegen. 

   - Insgesamt hat Ford rund 60 Mio. Euro investiert, um die 
Produktion der neuen Modelle Ford C-MAX und Ford Grand C-MAX im 
Ford-Werk in Saarlouis starten zu können. 

Das Ford-Werk in Saarlouis hat die Serienproduktion des neuen Ford C-MAX aufgenommen. Der Kompaktvan wird auch wieder in einer Version mit verlängertem Radstand gebaut: Der Ford Grand C-MAX verfügt über bis zu sieben Sitzplätze und ist mit hinteren Schiebetüren ausgestattet. Insgesamt hat Ford rund 60 Mio. Euro investiert, um die Produktion des neuen Ford C-MAX im Ford-Werk in Saarlouis starten zu können.

Der Marktstart im deutschen Handel ist für Ende Juni vorgesehen. Künftig werden Kunden die Wahl zwischen zwei Dieselmotoren (1,5-Liter und 2,0 Liter Hubraum)* in Leistungsstufen von 70 kW (95 PS) bis 125 kW (170 PS) und drei Benzinmotoren (1,0-Liter, 1,5-Liter und 1,6-Liter)* mit einem Leistungsspektrum von 63 kW (85 PS) bis 134 kW (182 PS) haben.

"Die Vielzahl der Antriebsvarianten und Assistenzsysteme, die für den neuen Ford C-MAX verfügbar sind, unterstreichen die Vielseitigkeit dieses Kompaktvans. Er ist zudem ein erneuter Beleg für die große Flexibilität in unserer Fahrzeugfertigung in Saarlouis, sagte Dominique Maessen, Werkleiter des Ford-Werks in Saarlouis anlässlich des Starts der Serienproduktion. "Sowohl der neue Ford C-MAX als auch die Version Grand C-MAX werden auf der gleichen Fertigungslinie produziert, in der auch die Ford Focus Limousine, die Kombi-Variante Turnier, der sportliche Ford Focus ST und der rein batterie-elektrische Ford Focus Electric vom Band laufen."

Erst zu Jahresbeginn wurde die Tagesbaurate im Ford-Werk in Saarlouis um 240 Einheiten erhöht - seitdem werden täglich 1.770 Fahrzeuge gebaut. Damit reagierte Ford auf die aktuelle starke Nachfrage nach den Ford Modellen Ford Focus und C-MAX: Alleine in Deutschland wurden im März 5.475 Ford Focus zugelassen, was einem Zuwachs von 10,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Beim Vorgängermodell des neuen Ford C-MAX lag die Zulassungsrate im vergangenen Monat bei 1.731 Fahrzeugen und damit 5,4 Prozent über dem Ergebnis vom März 2014.

Blickfang beim neuen Ford C-MAX ist die noch markanter gestaltete Frontpartie: Mit der kraftvoll modellierten Motorhaube und dem großzügig dimensionierten oberen Kühlergrill greift die Frontpartie das neue Gesicht der Marke Ford auf. Die modern geschnittenen Scheinwerfer unterstreichen den hohen technologischen Anspruch des Multifunktionsfahrzeugs.

Charakteristisch für den neuen Ford C-MAX und Grand C-MAX ist das umfassende, serienmäßige Angebot an fortschrittlichen Schutz- und Assistenz-Systemen. Bereits in der Ausstattungslinie Ambiente, die den Einstieg in das Modellangebot darstellt, zählen hierzu das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP inklusive Antiblockiersystem ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung EBD und Traktionskontrolle TCS. In puncto Rückhaltesysteme besitzt der vielseitige Kompaktvan sechs Airbags. Sie schützen die vorne Sitzenden ebenso wie die Passagiere auf den äußeren Plätzen der zweiten Reihe. Ebenfalls ab Werk an Bord ist das innovative MyKey-System mit individuell programmierbarem Zweitschlüssel, das Reifendruckkontrollsystem TPMS, die dynamische Drehmomentverteilung Torque Vectoring Control und der Berganfahr-Assistent. Für Komfort sorgen das Audiosystem CD mit Lenkrad-Fernbedienung, elektrisch betätigte Fensterheber vorn, Fahrersitz-Höhenverstellung, Bordcomputer, Leselampen vorn und hinten sowie eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung und vieles mehr.

Im Ford Grand C-MAX kommen elektrische Fensterheber hinten und die elektrische Tür-Kindersicherung hinzu. Die Außenspiegel lassen sich elektrisch einstellen und werden zudem - ebenso wie die Stoßfänger - in Wagenfarbe lackiert.

Zahlreiche hochmoderne Assistenzsysteme bietet Ford für den neuen C-MAX optional beziehungsweise als Bestandteil eines der attraktiv geschnürten Ausstattungspakete an: Active City Stop zum Beispiel bremst das Fahrzeug bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h vor einem Hindernis selbsttätig ab. Bei höheren Tempi greift der Pre-Collision-Assistent ein, wenn die Gefahr einer Kollision droht. Active Park Assist ist ein Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion. Er kann das Fahrzeug von alleine in Parkbuchten steuern, die quer oder auch längs zur Fahrtrichtung liegen. Der Fahrer muss nur noch das Gas- und Bremspedal betätigen. Die Rückfahrkamera erleichtert das Navigieren beim Zurücksetzen.

Erstmals für den Ford C-MAX/Grand C-MAX angeboten wird die sensorgesteuerte Heckklappe. Sie reagiert auf eine Fußbewegung unterhalb des hinteren Stoßfängers, und schwingt dann von alleine auf. Der Toter-Winkel-Assistent warnt vor Verkehrsteilnehmern, die sich im schwer einsehbaren Bereich seitlich des eigenen Fahrzeugs befinden. Ebenfalls erhältlich: die auf der Frontkamera basierenden Systeme Fernlicht-Assistent, Fahrspur-Assistent, Verkehrsschilderkennung und Müdigkeitswarner.

Link auf Bilder vom neuen Ford C-MAX

Bilder vom neuen Ford C-MAX/Grand C-MAX sind über diesen Link abrufbar: http://c-max.fordpresskits.com

* Kraftstoffverbrauch des Ford C-MAX in l/100 km: 8,9 - 4,3 (innerorts), 5,2 - 3,5 (außerorts), 6,5 - 3,8 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 149 - 99 g/km. CO2-Effizienzklasse: D - A+.

* Kraftstoffverbrauch des Ford Grand C-MAX in l/100 km: 9,2 - 4,9 (innerorts), 5,4 - 4,1 (außerorts), 6,8 - 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 154 - 113 g/km. CO2-Effizienzklasse: C - A.

   1) Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen 
      Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der 
      jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich
      nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des
      Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den
      verschiedenen Fahrzeugtypen. 

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Ragah Kamel
Ford-Werke GmbH 0221/90-17520
rkamel@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: