Ford-Werke GmbH

Der neue Ford C-MAX und Grand C-MAX: noch stilvoller, noch komfortabler und noch hochwertiger

Der neue Ford C-MAX und Grand C-MAX: noch stilvoller, noch komfortabler und noch hochwertiger
Ein neues, markantes Design, ein hochwertig verarbeitetes Interieur mit optimierten Ablagen und Staufächern sowie moderne Motoren mit nochmals signifikant reduzierten Verbräuchen und CO2-Emissionen - das sind einige der Kennzeichen der jüngsten Generation des neuen Ford C-MAX und Ford Grand C-MAX. Die neue... mehr

Köln (ots) -

   - Neue C-MAX-Generation mit neuem "Familiengesicht" von Ford; 
     intuitive Bedienlösungen im hochwertig verarbeiteten Cockpit 
   - Sprachgesteuertes Ford SYNC 2-System mit 8-Zoll-Touchscreen 
   - Erstmals erhältlich mit sensorgesteuerter Heckklappe und 
     Einpark-Assistent mit erweiterter Funktionalität; Bremssystem 
     Active City Stop nun bis 50 km/h aktiv 
   - Zur Antriebspalette gehören neue EcoBoost-Benziner und 
     TDCi-Turbodiesel mit jeweils 1,5 Liter Hubraum; signifikante 
     Verbesserungen beim Verbrauch und den CO2-Emissionen; 
     ECOnetic-Diesel mit CO2-Ausstoß von 99 g/km jetzt auch für C-MAX
     verfügbar 
   - Hohes Komfort- und Qualitätsniveau, mehr Fahrdynamik 

Ein neues, markantes Design, ein hochwertig verarbeitetes Interieur mit optimierten Ablagen und Staufächern sowie moderne Motoren mit nochmals signifikant reduzierten Verbräuchen und CO2-Emissionen - das sind einige der Kennzeichen der jüngsten Generation des neuen Ford C-MAX und Ford Grand C-MAX. Die neue Ford C-MAX-Baureihe besticht darüber hinaus mit einem sonst nur von höherklassigen Fahrzeugen erwarteten Qualitäts- und Ausstattungsniveau. Prägnantes Beispiel: eine erstmals für diese Fahrzeugklasse erhältliche Heckklappe, die sich dank Sensorsteuerung allein über eine sanfte Fußbewegung automatisch öffnet. Zu den innovativen Technologie-Lösungen an Bord des erfolgreichen Familien-Vans gehört unter anderem das weiter verbesserte Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 mit Sprachsteuerung und 8-Zoll-Touchscreen. Für die neue C-MAX-Baureihe sind unter anderem der neue 1,5-Liter EcoBoost-Benziner und der ebenfalls neue, 77 kW (105 PS) starke 1,5-Liter-ECOnetic-Turbodiesel verfügbar. Im fünfsitzigen C-MAX emittiert dieser hochmoderne Selbstzünder nur 99 g CO2 pro Kilometer*. Sowohl der fünfsitzige C-MAX als auch der Grand C-MAX mit Platz für bis zu sieben Personen (optional) rollen Anfang 2015 zu den Händlern.

Seit der Einführung der ersten C-MAX-Generation im Jahr 2003 hat Ford europaweit 1,2 Millionen Einheiten verkauft**. Die jetzt komplett überarbeitete Baureihe eroberte im laufenden Jahr bislang einen Marktanteil von gut zwölf Prozent im Segment der europäischen MAVs (Multi-Activity Vehicles)***.

"Der C-MAX hat sich den Ruf eines sehr sparsamen, sportlichen und flexibel nutzbaren Fahrzeugs erworben", betont Stephen Odell, Präsident von Ford in Europa, im Nahen Osten und Afrika. "Alle Antriebe profitieren von reduzierten CO2-Emissionen, ohne dass dadurch die fahrdynamischen Qualitäten gelitten hätten".

Global ausgerichtete Designsprache

Wie gewohnt, stellt Ford seinen Kunden auch weiterhin den fünfsitzigen C-MAX und sein auf Wunsch siebensitziges Pendant Grand C-MAX zur Wahl. Letzterer eröffnet dank zweier seitlicher Schiebetüren und einem praktischen Durchgang zur dritten Sitzreihe ein Maximum an Flexibilität und nutzbarem Raum.

Ford hat seine C-MAX-Baureihe im Sinne der neuen, global ausgerichteten Designsprache "ONE Ford" nochmals attraktiver gestaltet. Für frische Optik sorgen auch zwei neue Außenfarben: "Cranberry-Rot" und ein nicht minder attraktiver Farbton in Braun/Grau namens "Caribou".

Die schlank ausgeführten Hauptscheinwerfer sowie rechtwinklig-gestreckte Nebelscheinwerfer tragen zum selbstbewussten Auftritt beider Karosserie-Versionen ebenso bei wie der trapezförmige Kühlergrill, der alle aktuellen Baureihen von Ford prägt. Ihren Beitrag zum stimmigen Erscheinungsbild leisten auch Details wie die nun versteckt angebrachten Scheibenwaschdüsen.

Im Heckbereich nahmen die Designer von Ford ebenfalls subtile Änderungen vor. So präsentiert sich die Kofferraumklappe nun einteilig. Möglich gemacht hat dies eine besonders fortschrittliche Laserlöt-Technik, die auch an dünnen Metallblechen saubere und starke Schweißnähte ermöglicht. Schlanker modellierte Rückleuchten runden den attraktiven Look des neuen Ford C-MAX ab.

Intuitives Bedienkonzept des Cockpits

Bei der Gestaltung des neuen C-MAX-Interieurs folgte man den Kundenwünschen, die bereits beim neuen Ford Focus zu umfangreichen Verbesserungen geführt haben. Das intuitive Bedienkonzept des C-MAX-Cockpits kommt nun mit einer deutlich geringeren Zahl an Schaltern und Tasten aus. Auch die Bedienung der Klimaanlage wurde erheblich vereinfacht. Eine schwarz-satinierte Ausstattung in Kombination mit dezenten Chrom-Applikationen unterstreicht die Wohlfühlatmospäre.

Das neu geformte Ablagefach in der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen offeriert ein noch größeres Stauvolumen und zeichnet sich auch durch eine integrierte, längs verschiebbare Armablage aus. Die Konsole kann nun gleichzeitig eine 1,0 Liter große Wasserflasche und einen 0,4-Liter-Getränkebecher aufnehmen, während das weit aufschwingende Handschuhfach leichteren Zugriff zu den dort verstauten Dingen ermöglicht. Die tiefer ausgeformte Ablage im oberen Teil des Armaturenträgers bietet mehr Ablageraum für Kleinteile und wartet zugleich mit einer USB-Schnittstelle zum Anschluss und Aufladen mobiler Endgeräte auf.

Auch die für den C-MAX und Grand C-MAX erhältlichen Polsterstoffe hat Ford über die gesamte Modellpalette hinweg verbessert. Ein beheizbares Lenkrad, Einstiegszierleisten für die Türen und Befestigungspunkte für Gepäcknetze hinter der ersten und zweiten Sitzreihe zählen zu den weiteren Annehmlichkeiten.

Verbesserte Schallisolierung des Motorraums

Ebenso akribisch ging Ford das Thema Fahr- und Geräuschkomfort an. Dieser profitiert von Seitenscheiben mit vergrößertem Querschnitt sowie optimierten Dichtungen im Bereich der Heckklappe und der Rückspiegel. Hinzu kommt eine verbesserte Schallisolierung des Motorraums: Das dort angebrachte Hitzeschild erhielt eine Füllung aus Dämm-Material. Die Varianten mit Dieselmotor wurden zusätzlich mit hochwertigen Dichtungen ausgerüstet, um die Übertragung unerwünschter Schwingungen zu minimieren.

Damit nicht genug: Ein neu abgestuftes Zweimassen-Schwungrad reduziert unter Umständen auftretende Schütteltendenzen der Motoren. Modifizierte Motoraufhängungen schlucken Schwingungen, wenn der Motor an einer Ampel oder Bahnschranke wieder gestartet wird. Last but not least senken auch neue Leichtmetallfelgen störende Resonanzschwingungen.

"Unser Ziel war es, unsere gesamte Produktpalette mit intuitiv zu bedienenden Interieurs anzubieten. Der neue C-MAX ist das jüngste Modell, das von diesem konsequenten Neuansatz profitiert", erläutert Joel Piaskowski, Designdirektor von Ford Europa. "Der neue C-MAX hat seine bis dato umfangreichste Modellüberarbeitung erfahren. Er tritt jetzt noch komfortabler und praktischer auf und bietet auch weiterhin das größte Fahrvergnügen in seiner Klasse".

Die Fahrer-Assistenz-Systeme: Gefahrensituationen erkennen und beseitigen

Der neue Ford C-MAX zeichnet sich durch ein umfangreiches Angebot an fortschrittlichen Fahrer-Assistenz-Systemen aus. Sie sollen den Bedienkomfort erhöhen und zugleich helfen, Unfälle zu vermeiden oder zumindest deren Folgen abzuschwächen.

Der Einpark-Assistent von Ford steuerte schon den aktuellen C-MAX automatisch in per Knopfdruck gescannte Parklücken, die parallel zur Straße liegen - der Fahrer musste lediglich Brems- und Gaspedal unter Kontrolle halten. Die jüngste Entwicklungsstufe des Einpark-Assistenten pilotiert den neuen C-MAX nun auch in Parkboxen, die quer zur Straße liegen. Möglich machen dies zwei zusätzliche Ultraschallsensoren im Heckbereich. Zwei weitere moderne Fahrer-Assistenz-Systeme für den neuen Ford C-MAX, die das Ein- und Ausparken erleichtern, sind

   - das Cross Traffic Alert-System. Es warnt mit Hilfe eines bis zu 
     40 Meter weit reichenden Radars vor gefährlichem Querverkehr 
     beim Ausparken. Droht von rechts oder links die Gefahr einer 
     Kollision, tritt ein dreistufiges Alarmsystem in Aktion. 
   - Der Auspark-Assistent bietet sinnvolle Unterstützung beim 
     Verlassen einer parallel zur Fahrbahn liegenden Parklücke. 
     Nachdem der Fahrer die Auspark-Richtung (rechts oder links) 
     bestimmt hat, übernimmt das System erneut die Lenkbewegung, 
     während der Fahrer nur noch die Bremse und das Gaspedal 
     betätigten muss. 

Ford hat auch Active City Stop des neuen C-MAX weiter verbessert. Erkennt das System über Sensoren in der Fahrzeugfront Fahrzeuge, die sich in Fahrtrichtung auf der Straße befinden, löst es ein Warnsignal aus und schärft das Bremssystem pro-aktiv vor. Bleibt eine entsprechende Reaktion des Fahrers aus, aktiviert Active City Stop automatisch die Bremsen. Im neuen C-MAX verfügt diese Notbremsfunktion nun über einen von 30 auf 50 km/h erweiterten Funktionsbereich.

Ähnlich wie Active City Stop reagiert auch das auf bewegliche Objekte spezialisierte Active Braking - allerdings in einem Geschwindigkeitsbereich, der von acht bis 180 km/h reicht. Auch hier alarmiert das System den Fahrer, sobald sich das Auto einem Objekt auf der Straße zu schnell nähert und greift, falls erforderlich, über die gezielte Bremsaktivierung mit einer moderaten Bremsung ein.

Ebenfalls neu im C-MAX ist die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC (Adaptive Cruise Control). Sie hält eine zuvor eingestellte Distanz zum vorausfahrenden Fahrzeug konstant bei - auch dann, wenn der Vordermann die im C-MAX eingestellte Geschwindigkeit unterschreitet. In Fällen, in denen ACC deaktiviert ist, kann der Fahrer über den Distanzwarner den gewünschten Abstand zum Vordermann einstellen. Wird dieser unterschritten, wird eine dreistufige optische Warnung (von Grau über Gelb bis Rot) aktiviert.

Besser vernetzt dank sprachgesteuertem Konnektivitätssystem Ford SYNC 2

Für den neuen C-MAX kann das moderne Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 bestellt werden. Mit einem hochauflösenden und farbigen 8-Zoll-Touchscreen sowie fortschrittlicher Sprachsteuerung für das Radio, das Navigationssystem, die Klimaanlage und ausgewählte Mobiltelefon-Funktionen erfüllt es alle Anforderungen an eine optimale Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Umgebung.

Die Navigationssoftware von SYNC 2 stammt vom Kartendienst HERE und wartet mit einem zweigeteilten "Splitscreen"-Display mit detaillierter Darstellung von Kreuzungen oder gesprochenen Straßennamen auf. 3D-Darstellungen von zentralen Verkehrsknoten oder Autobahnkreuzungen und besondere Wegmarken aus dem Fundus des Michelin-Reiseführers können ebenfalls dargestellt werden.

Eine große Verbesserung stellt auch die direkte Spracheingabe ohne vorgegebene Menüstruktur dar. Mit SYNC 2 reicht es, zum Beispiel dem Navigationssystem eine Zieladresse in einem Satz mitzuteilen. Oder die Klimaanlage um "20 Grad" und die Audio-Anlage um Titel eines Lieblingsinterpreten zu bitten. Wer den Knopf für die Sprachsteuerung drückt und dazu einfach nur "Ich bin hungrig" sagt, erhält umgehend eine Liste der in der Nähe liegenden Restaurants - natürlich inklusive der schnellsten Routenführung und nützlicher Details zum Restaurant.

"Wir haben SYNC 2 auf einfache und intuitive Bedienbarkeit ausgelegt. Zugleich kann es nahtlos zwischen Kommandos via Touchscreen und Sprachsteuerung wechseln", erklärt Christof Kellerwessel, Chefingenieur für elektronische und elektrische Systeme bei Ford Europa. "Mit SYNC 2 lassen sich mehr Funktionen bedienen denn je - während der Fahrer die Augen auf der Straße und die Hände am Lenkrad hält".

Ford bietet den neuen C-MAX darüber hinaus auch mit einem Premium-Soundsystem von Sony an. Dazu gehören zehn Lautsprecher inklusive eines Subwoofers, der die authentische Wiedergabe von Bässen und einen insgesamt satten und glasklaren Sound garantiert.

Das Euro 6-Motorenangebot: kraftvoll, effizient und dynamisch Die neue Baureihe punktet mit weiter gesenkten CO2-Emissionen und - je nach Motor - Verbrauchseinsparungen von bis zu 20 Prozent. Zum effizienten Betrieb trägt auch das Start-Stopp-System bei, das in Kombination mit dem 1,5 Liter großen EcoBoost-Benziner und dem 2,0-Liter-TDCi-Diesel serienmäßig an Bord ist.

   - Die wichtigste Änderung im Motoren-Portfolio für die neue 
     C-MAX-Familie betreffen die neuen verbrauchsreduzierten 
     1,5-Liter-EcoBoost-Benziner. Sie lösen die bisherigen 1,6- 
     Liter-Aggregate ab und leisten unverändert 110 kW (150 PS) und 
     134 kW (182 PS). 
   - Der mehrfach preisgekrönte 
     1,0-Liter-EcoBoost-Drei-Zylinder-Motor mit 74 kW (100 PS) und 92
     kW (125 PS) bleibt unverändert im Angebot. 
   - Aus ebenfalls 1,5 Litern Hubraum schöpfen die beiden 
     TDCi-Turbodiesel; sie schicken 70 kW (95 PS) oder 88 kW (120 PS)
     an die Vorderräder. Der stärkere der beiden Selbstzünder 
     reduziert seine CO2-Emissionen im Vergleich zum abgelösten 
     1,6-Liter-Triebwerk trotz der um fünf PS gesteigerten Leistung 
     um sechs Prozent. 
   - Besonders vorbildlich in punkto Verbrauch und CO2 präsentiert 
     sich auch die ECOnetic-Version des 1,5-Liter-Turbodiesels: In 
     Kombination mit dem fünfsitzigen C-MAX emittiert sie nur noch 99
     g CO2 pro Kilometer. 
   - Der überarbeitete 2,0-Liter-TDCi mit 110 kW (150 PS) emittiert 
     bis zu 20 Prozent weniger Kohlendioxid als das 
     Vorgänger-Aggregat. 

"Unsere neuen 1,5-Liter-EcoBoost und -TDCi-Aggregate sind wichtige Bausteine einer auf hohe Performance und Effizienz ausgelegten Motoren-Familie", betont Jim Baumbick, Produktdirektor für das C-Segment von Ford. "Dank der hochmodernen Direkteinspritzer ist der neue C-MAX der erste Repräsentant seines Segments, der bereits ab Marktstart mit der gesamten Antriebspalette die strenge Euro 6-Abgasnormen erfüllt".

Strahlend helle Zukunft - auch dank neuer Licht-Technologie

Ford rüstet die neue C-MAX-Baureihe mit LED-Tagfahrlicht, adaptiven Bi-Xenon-Hauptscheinwerfern und dynamischem Kurvenlicht aus. Je nach Verkehrssituation und Fahrbahnverhältnissen wählt das System die Leuchtweite und den Abstrahlwinkel aus sieben verschiedenen Licht-Programmen aus. Bei langsamer Kurvenfahrt richtet sich der kurveninnere Scheinwerfer auf den Fahrbahnrand aus, damit Radfahrer und Fußgänger dort schneller erkannt werden können. Auch bei höherem Tempo lenken die Scheinwerfer zugunsten einer besseren Übersicht im Kurvenradius mit.

Ebenfalls Premiere im neuen Ford C-MAX und Grand C-MAX feiert das Ford MyKey-System. Dabei lässt sich ein Zusatzschlüssel so programmieren, dass Nutzer wie zum Beispiel junge Fahrer und Führerschein-Neulinge nur noch eine reduzierte Höchstgeschwindigkeit erreichen können und die maximale Lautstärke des Audio-Systems reduziert wird. Es verstummt sogar ganz, wenn einer der Mitfahrenden seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hat. Zugleich ist es mit dem MyKey-Schlüssel nicht möglich, Sicherheits-Assistenz-Systeme wie das ESP, die elektronische Traktionskontrolle oder Active City Stop zu deaktivieren.

"Der neue C-MAX und Grand C-MAX liefern ein entspanntes Fahrerlebnis, ein hochwertiges Innenraum-Ambiente und viele moderne Fahrer-Assistenz-Systeme", resümiert Baumbick. "Sie können auf kritische Situationen schneller reagieren, erkennen potentielle Unfälle schon im Ansatz und geben weniger erfahrenen Autofahrern einen größeren Sicherheitsspielraum".

Link auf Bilder

Bilder vom neuen Ford C-MAX/Grand C-MAX sind über diesen Link abrufbar: http://c-max.fordpresskits.com/

* Kraftstoffverbrauch des Ford C-MAX in l/100 km: 10,2 - 6,3 (innerorts), 6,3 - 4,7 (außerorts), 7,7 - 5,3 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 179 - 139 g/km. CO2-Effizienzklasse: D - B.

** Die 20 wichtigsten europäischen Märkte für Ford sind: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien und Ungarn.

*** Auf Basis einer weltweiten Neuzulassungs-Statistik für das Jahr 2014 des Marktforschungsinstituts Polk.

   1) Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen 
      Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der 
      jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich
      nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des
      Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den
      verschiedenen Fahrzeugtypen. 

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

# # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
Telefon: 0221/90-17518
ihennen1@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: