Ford-Werke GmbH

Auftakt zum Europäischen Freiwilligenjahr
1.000 Projekte in 11 Jahren Community Involvement der Ford-Werke GmbH

Köln (ots) - Großes Jubiläum für das bürgerschaftliche Engagement der Ford-Werke: Zum Auftakt des Europäischen Freiwilligenjahres 2011 feiern die Ford-Werke in Köln in diesen Tagen das eintausendste Community Involvement-Projekt.

Bei diesem sozialen Engagement handelt es sich - passend zum internationalen Kontext - um ein Hilfsprojekt in Äthiopien. Über 20 Mitarbeiter der Ford-Werke unterstützen den Kölner Verein Sonnenblume e.V., der Spenden sammelt, um in dem kleinen Ort Menjikso Tade, in einer der ärmsten Regionen Afrikas, eine Schule zu bauen.

So wurde die Schule Anfang diesen Jahres in Anwesenheit von zwei Ford-Mitarbeitern von den Dorfältesten eingeweiht. Von nun an lernen dort 230 Schüler. Um den teilweise weiten Weg sicheren Fußes zur Schule zu kommen, brachten die Ehrenamtler außerdem für jedes Kind ein Paar Schuhe mit.

Ins Leben gerufen wurde der gemeinnützige Verein durch einen Mitarbeiter der Ford-Werke, der bereits seit 2007 zweckgebunden Geld sammelt und selbst aus diesem Ort stammt. Unterstützt haben ihn dabei etliche Ford-Kollegen: Insgesamt wurden seitdem von rund 20 Ford-Mitarbeitern fast 23.000 Euro für den Schulbau gesammelt, Auszubildende im Bereich Verfahrensmechanik Beschichtungstechnik fertigten für die offizielle Einweihung der Schule ein Schild an, auf dem den Sponsoren gedankt wird. Ein weiterer Mitarbeiter organisiert ehrenamtlich die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. An weiteren Projektideen mangelt es dem Verein nicht. Auf der Wunschliste stehen der Bau eines Brunnens oder der Aufbau einer medizinischen Versorgung vor Ort.

Das Freiwilligenprogramm der Ford-Werke startete im Mai 2000. Jeder Ford-Beschäftigte kann bis zu 16 Stunden Arbeitszeit pro Jahr einsetzen, um soziale, ökologische oder kulturelle Projekte zu unterstützen. Insgesamt haben sich in den elf Jahren rund 8.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen so großer Projekte angenommen wie die Unterstützung der Stadt Köln bei der Bergung und Restaurierung von Archivalien aus dem eingestürzten Kölner Stadtarchivs oder der Veranstaltung "Autofahren für blinde und sehbehinderte Menschen". Das Community Involvement-Programm von Ford ist für seine Kontinuität und die Vielfalt seines Engagements bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Für das Europäische Freiwilligenjahr ist in den nächsten elf Monaten noch eine Reihe von ehrenamtlichen Projekten in Planung.

Fotos können kostenfrei heruntergeladen werden unter: http://presse.fordmedia.eu/2011/02/15/index.html

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Ute Mundolf, Telefon: 0221/90-17504, E-Mail: umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: