visitBerlin

Berlin durchbricht 20 Millionen-Grenze bei den Übernachtungen

Berlin (ots) - Historischer Rekord / Regierender Bürgermeister begrüßt Jubiläumsgast aus Spanien

Die Tourismus-Metropole Berlin vermeldet einen historischen Rekord: Erstmals konnte jetzt die magische Grenze von 20 Millionen Übernachtungen im Jahr überschritten werden. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker gaben dies am heutigen Donnerstag bei einer Pressekonferenz in der WeltWissen-Ausstellung des Martin-Gropius-Baus bekannt. Als Jubiläumsgast wurde Ana Domingo aus Barcelona begrüßt.

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin: "Um zehn Millionen Übernachtungen im Jahr zu erreichen, hat Berlin 55 Jahre benötigt. Die nächsten zehn Millionen haben wir in nur zehn Jahren geschafft. Das ist eine tolle Bilanz für die deutsche Hauptstadt. Keine andere europäische Stadt hat sich in den vergangenen Jahren so rasant entwickelt. Berlin zählt somit zu den großen Gewinnern im Städte-Tourismus. Der Berliner Senat hat den Berlin-Tourismus in den vergangenen Jahren besonders gefördert und wird dies auch weiterhin tun. So investieren wir in die Zukunft, sichern Arbeitsplätze und stärken die Wirtschaftskraft der deutschen Hauptstadt."

"Die Magnetkraft der deutschen Hauptstadt ist heute so stark wie nie zuvor", sagt visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker und ergänzt: "Die Berliner haben ihre Stadt neu erfunden und der Welt scheint es zu gefallen. Die deutsche Hauptstadt spielt jetzt neben London und Paris in der Liga der großen Drei. Wer hätte das noch vor 20 Jahren gedacht? Berlin ist 'back on the map'."

Willy Weiland, Präsident des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin e.V. (DEHOGA Berlin): "Jahrelange harte Arbeit und Kontinuität wurden belohnt, jedoch zurück lehnen gilt nicht!"

In der Analyse von visitBerlin sind es im Wesentlichen vier Punkte, die Berlins derzeitige Attraktivität ausmachen: Berlin wird als Gesamtkunstwerk wahrgenommen, Touristen besichtigen die Stadt und den Lebensstil ihrer Bewohner. Dazu ist die deutsche Hauptstadt ein Brennpunkt der Geschichte. In keiner anderen europäischen Metropole gibt es eine vergleichbare Kulturverdichtung. Die günstigen Preise tragen ebenfalls zur Anziehungskraft für Besucher bei.

In den vergangenen Jahren konnte das Reiseziel Berlin - im Gegensatz zu fast allen anderen vergleichbaren Destinationen - deutliche Zuwächse verzeichnen. Zählte die Stadt im Jahr 2000 rund fünf Millionen Besucher und 11,5 Millionen Übernachtungen, waren es 2009 bereits 8,3 Millionen Gäste, die insgesamt 18,9 Millionen Mal in der deutschen Hauptstadt nächtigten. Für das Jahr 2010 gehen die Prognosen von rund neun Millionen Gästen und mehr als 20 Millionen Übernachtungen aus. Neben den Besuchern aus Deutschland ist Berlin insbesondere bei Gästen aus Italien, Großbritannien, Spanien und den USA beliebt. Jeder Übernachtungsgast gibt während seines Berlin-Besuches pro Tag durchschnittlich 196,70 Euro aus, von dem insbesondere Gastgewerbe und Einzelhandel profitieren. Mit einem Bruttoumsatz von rund 9 Milliarden Euro ist der Tourismus auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt.

Pressekontakt:

Natascha Kompatzki
visitBerlin-Pressesprecherin
Tel.: +49(0)30 26 47 48 - 956
natascha.kompatzki@visitBerlin.de

Christian Tänzler
visitBerlin-Pressesprecher
Tel.: +49(0)30 26 47 48 - 912
christian.taenzler@visitBerlin.de

Original-Content von: visitBerlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: visitBerlin

Das könnte Sie auch interessieren: