Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Erstmals fossile Überreste europäischer Krokodile entdeckt

    Hamburg (ots) - Vor rund fünf Millionen Jahren lauerten auch in europäischen Gewässern Krokodile. Bislang war ungeklärt, ob neben Alligatoren auch Krokodile nördlich des Mittelmeers existierten. Jetzt hat ein internationales Team von Paläontologen in Italien die ersten fossilen Überreste europäischer Krokodile gefunden. Das berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der Juni-Ausgabe (EVT 25.5.2007). Die Wissenschaftler entdeckten bei Gargano an der Ostküste Italiens Kieferknochen und Zähne von Krokodilen. Die europäischen Krokodile wurden etwa zwei Meter lang und waren damit nur etwa halb so groß wie ihre Verwandten, die nordafrikanischen Nilkrokodile.

    Fossile Überreste von Alligatoren hatte man schon früher gefunden. Beide Tiergruppen waren in Europa vor rund sechs Millionen Jahren ausgestorben. Die Funde von Gargano sind jünger, etwa fünf Millionen Jahre alt. Damals setze eine lange Periode von Eiszeiten ein - und nördlich des Mittelmeers starben die Krokodile aus.

Pressekontakt:
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Sandra Pickert
Brieffach 07
20444 Hamburg
Tel.: (040) 3703-5504
E-Mail: pickert.sandra@nationalgeographic.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: