Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Naturschutz-Kleinod wechselt Besitzer: Prora (Rügen) erste DBU-Naturerbe-Fläche

Osnabrück (ots) -

   Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

der Startschuss fiel 2001, als die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ihren Stiftungszweck um die "Bewahrung und Wiederherstellung des Nationalen Naturerbes" erweiterte. Fortan war die Sicherung großer, unzerschnittener Lebensräume für Pflanze und Tier Top-Thema bei der DBU. Mit dem am 13. Mai 2008 mit der Bundesregierung geschlossenen Rahmenvertrag wurden im zweiten Schritt die Bedingungen für das Übertragen von 33 Naturschutzflächen des Bundes von nationaler Bedeutung in neun Bundesländern mit über 46.000 Hektar an die DBU bzw. ihre gemeinnützige "Tochter", die DBU Naturerbe GmbH, vereinbart. Jetzt steht der dritte wichtige Schritt an: Mit Prora und Stedar/Pulitz am Kleinen Jasmunder Bodden der Insel Rügen gehen rund 1.900 Hektar naturnaher Dünen, Heidemoore, attraktive Erlenbrüche und Uferröhrichte konkret in den Besitz der DBU Naturerbe GmbH über.

   Am Montag, 16. Februar 2009,
   um 14.30 Uhr im Salon II 
   des Arkona Strandhotels, 
   Strandpromenade 59, 18609 Ostseebad Binz auf Rügen, 

wird die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben diese besonders wertvolle Naturschutzfläche offiziell übergeben. Aus den Händen von Karl Rolfes, Vorstand der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, wird der Generalsekretär der DBU, Dr. Fritz Brickwedde, in Anwesenheit auch des Umweltministers des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, und der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Astrid Klug, die offizielle Urkunde erhalten und Einzelheiten zur Zukunft dieses Naturschutz-Kleinods vorstellen. Dazu sind Sie herzlich eingeladen. Im Anschluss findet bei Bedarf eine kurze (rund einstündige) Führung zu einigen besonders attraktiven Standorten dieser Fläche durch den Leiter der DBU-Abteilung Naturschutz, Prof. Dr. Werner Wahmhoff, statt (bitte an wetterfeste Kleidung denken).

Aus organisatorischen Gründen sind wir für eine Anmeldung dankbar

(Antwortfax: http://www.dbu.de/media/2701090401596c4c.pdf).

Kollegiale Grüße

Franz-Georg Elpers

   - Pressesprecher - 

Ansprechpartner

Franz-Georg Elpers
- Pressesprecher -
Taalke Nieberding
Anneliese Grabara

Kontakt DBU:
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Telefon: 0541|9633521
Telefax: 0541|9633198
presse@dbu.de
www.dbu.de

Original-Content von: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Das könnte Sie auch interessieren: