PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Osnabrück mehr verpassen.

17.09.2020 – 11:14

Universität Osnabrück

Neue Wege der Zusammenarbeit - Start-up von Studierenden der Uni Osnabrück erhält Stipendium

Für ihr tolles Engagement und die Entwicklung einer digitalen Lernplattform, um Schülerinnen und Schülern spielerisch die Grundlagen des Programmierens zu vermitteln, erhielt das Start-up pearprogramming ein Stipendium von der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung in Höhe von 56.100 Euro. Das Start-up wurde 2017 gegründet und besteht mittlerweile aus einem Team von acht Studierenden der Universität Osnabrück.

143/2020 17.09.2020

Neue Wege der Zusammenarbeit -

Start-up von Studierenden der Uni Osnabrück erhält Stipendium

Für ihr tolles Engagement und die Entwicklung einer digitalen Lernplattform, um Schülerinnen und Schülern spielerisch die Grundlagen des Programmierens zu vermitteln, erhielt das Start-up pearprogramming ein Stipendium von der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung in Höhe von 56.100 Euro. Das Start-up wurde 2017 gegründet und besteht mittlerweile aus einem Team von acht Studierenden der Universität Osnabrück.

Die Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, engagierten Existenzgründern und Existenzgründerinnen finanziell unter die Arme zu greifen. Die bisher geförderten Projekte bewegen sich vor allem im Bereich der künstlichen Intelligenz sowie Digitalisierung und stellen oftmals innovative Möglichkeiten zur Lösung gesellschaftlicher Probleme bereit.

Auch das Osnabrücker Startup pearprogramming bewarb sich in diesem Jahr um eine Förderung bei der Stiftung. Mit der digitalen Lernplattform "PearUp" sollen Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse für das Thema Informatik begeistert werden. Hierfür entwickelte das Team von pearprogramming eine digitale Lernplattform, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, spielerisch ein virtuelles IT-Startup zu gründen und dabei die Grundlagen des Programmierens zu erlernen. Das ursprüngliche Team, bestehend aus drei Studierenden der Universität Osnabrück, konnte die Stiftung bereits 2017 erstmalig vom Potenzial der Idee überzeugen. Knapp drei Jahre später kann das Projekt bereits große Erfolge aufweisen. Mittlerweile arbeitet ein Team von insgesamt acht Studierenden an der Weiterentwicklung der Lernplattform, die bereits von über 3000 Schülerinnen und Schülern genutzt wurde. Im Januar wurde sie mit dem Innovationspreis für digitale Bildung "delina" in der Kategorie "Frühkindliche Bildung und Schule" prämiert. Das große Engagement des Teams und die erzielten Fortschritte überzeugten Vorstand und Kuratorium der Aloys & Brigitte COPPENRATH-Stiftung: Jean-Philipp Almstedt, Malin Spaniol, Jannik Steinmann, Sophia Schulze-Weddige und Erik Andres erhalten insgesamt 56.100 Euro für ihr außergewöhnliches Engagement.

"Das Projekt hat der ABC-Stiftung sehr viel zu verdanken. Ohne Sie stünden wir nicht da, wo wir heute stehen", so Mitgründer Paul Ohm.

Und Andreas Pache, Vorstand der Stiftung, ergänzt abschließend: "Dieses Start-up verbindet auf einzigartige Weise digitalen Fortschritt, Pädagogik und Gründergeist. Das hat uns überzeugt."

Weitere Informationen für die Redaktionen:

Nina Müller, Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung

Edinghäuser Str. 20b, 49074 Osnabrück

Tel.: +49 1796510796

E-Mail: nm@stiftungcoppenrath.de

Dr. Utz Lederbogen
Pressesprecher Universität Osnabrück
Tel. +49 541 969 4370
E-Mail: utz.lederbogen@uni-osnabrueck.de
Weiteres Material zum Download

Dokument: 143_PM__Stipendium C~nrath Stiftung.docx