Audi AG

Aluminium-Leichtbau in der Oberklasse: 100.000ster Audi A8 produziert

Aluminium-Leichtbau in der Oberklasse: 100.000ster Audi A8 produziert
Bereits 100.000 Mal hat Audi seine Aluminiumkompetenz in der Oberklasse bewiesen. Heute lief der 100.000ste Audi A8 von der Montagelinie im Audi Werk Neckarsulm: ein silberner A8 L 6.0 quattro. Im Bild links: Dr. Wolfgang Ruch, Leiter des Aluminium-Zentrums der AUDI AG, Norbert Rank, Betriebsratsvorsitzender... mehr

    Neckarsulm (ots) -

    - Querverweis: Bild wird ab ca. 15.30 Uhr über obs versandt und
        ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs
    
    - Frei zur Veröffentlichung: 20.02.02, 14.00 Uhr (gilt nicht für
        Agenturen) -
    
    * Jubiläums-A8 mit 12-Zylinder-Motor
    * Audi Space Frame - ein Meilenstein im Automobilbau
    * Aluminium-Kompetenzzentrum in Neckarsulm
    
    Bereits 100.000 Mal hat Audi seine Aluminiumkompetenz in der
Oberklasse bewiesen. Heute lief der 100.000ste Audi A8 von der
Montagelinie im Audi Werk Neckarsulm: ein silberner A8 L 6.0 quattro.
In einer Feierstunde würdigte Produktionsvorstand Dr. Jochem Heizmann
vor Mitarbeitern und Gästen aus Wirtschaft, Landes- und
Kommunalpolitik die technologischen Leistungen rund um Entwicklung
und Fertigung der Audi Space Frame-Karosserie (ASF).
    
    Das Jubiläums-Fahrzeug ist das Flaggschiff der Audi Modellpalette.
Es wird von einem Aluminium-Zwölfzylinder-Motor mit sechs Litern
Volumen und einer Leistung von 309 kW (420 PS) angetrieben. "Es ist
eine der leistungsstärksten Serienlimousinen der Welt", erklärte
Produktionsvorstand Heizmann.  
    
    Als Newcomer im Top-Segment des Marktes gelang es dem Audi A8, mit
technischer Innovation, Sportlichkeit und Fahrdynamik innerhalb
weniger Jahre sich hier als feste Größe zu etablieren. "Der Audi A8
ist die einzige leistungsstarke Oberklasselimousine mit
quattro-Antrieb, und bis heute ist er auch das einzige Oberklasseauto
weltweit, auf das die Aluminium-Leichtbauweise erfolgreich übertragen
werden konnte", so Heizmann.
    
    Die Bedeutung von Neckarsulm als High-Tech-Standort betonte Stefan
Mappus, Staatssekretär im Umwelt- und Verkehrsministerium
Baden-Württemberg.

    "Das heutige Produktions-Jubiläum ist ein weiterer Beweis für die
Innovations-kraft des Neckarsulmer Audi Werkes und die
Leistungsfähigkeit der Region", so Mappus.
    
    Audi hat seine langjährige Aluminiumkompetenz, die im Neckarsulmer
Aluminium-Center gebündelt wird, vor zwei Jahren auf die Großserie
ausgeweitet. Seit Mitte 2000 wird der Kompaktwagen Audi A2 in
Neckarsulm gebaut. Bisher wurden rund 80.000 Fahrzeuge dieses Modells
gefertigt, unter anderem rund 3.600 Audi A2 1.2 TDI mit dem
Niedrig-Verbrauch von 3 L/100 km. "Insgesamt haben wir damit schon
mehr als 180.000 Automobile der Typen Audi A8 und Audi A2 mit
Aluminiumkarosserie für unsere Kunden produziert", sagte Werkleiter
Otto Lindner.
    
    Fahrkomfort und Fahrzeugsicherheit sowie ein geringerer
Kraftstoffverbrauch zeichnen Audi A8 und Audi A2 mit ASF-Karosserie
aus. Der Audi Space Frame (ASF) ist eine hochfeste
Aluminium-Rahmenstruktur, in der die großen Alu-Blechteile mittragend
integriert sind. Dabei werden Aluminium-Strangpressprofile mit
Druckguss-Knotenteilen verbunden. Die durch ASF konsequente
Reduzierung des Karosseriegewichts um circa 40 Prozent gegenüber
einer herkömmlichen Stahlkarosserie verbessert die Fahrleistungen und
trägt zu einer günstigen Öko-Bilanz bei. "Die richtungsweisende
ASF-Technologie hat seit ihrem Debüt 1994 eine einzigartige
Perspektive für verantwortungsbewusste Mobilität in der Oberklasse
eröffnet", erklärte Dr. Wolfgang Ruch, Leiter des Aluminiumzentrums
im Audi Werk Neckarsulm.
    
    Mit dem Audi A2 trat Audi den Beweis an, dass sich
Aluminiumkarosserien in Großserie mit einem Automatisierungsgrad
vergleichbar dem des Stahlkarosseriebaus (ca. 85 Prozent) fertigen
lassen. Zum Jahresende wird Audi mit dem Nachfolger des Audi A8 an
den Start gehen. Das ASF-Konzept wurde hierfür weiterentwickelt.
"Neue Techniken und unsere Erfahrungen aus der Audi A2-Produktion
helfen uns, hier den nächsten Quantensprung zu vollziehen", so
Heizmann.
    
    "Das Werk und seine Belegschaft haben sich bei der Entwicklung und
Fertigung von Automobilen der Spitzenklasse stets besonders
ausgezeichnet. Die Fähigkeit unserer Mitarbeiter neue Wege zu
beschreiten, wird auch künftig dafür sorgen, dass die Arbeitsplätze
in der Region gesichert bleiben", sagte Betriebsratsvorsitzender
Norbert Rank.
    
    Audi ist ein weltweit operierender Entwickler und Produzent
hochwertiger Automobile. Im Jahr 2001 lieferte das Unternehmen mehr
als 726.000 Audi Modelle an Kunden aus. Der Umsatz des Audi Konzerns
betrug rund 22 Mrd. Euro. Im Konzern sind über 50.000 Mitarbeiter
beschäftigt, davon rund 13.700 im Neckarsulmer Werk.
        
    Hinweis an die Redaktion:

    Über obs (dpa) steht ab ca. 15.30 Uhr ein Foto der Jubiläumsveranstaltung und des Audi A8 L 6.0 quattro zur Verfügung. Fotos und weitere Information rund um das Thema "Leichtbau" sind über www.audi-press.com abrufbar. Benutzername (bis 24.02.): aupr0208; Passwort: gghf1p     

ots Originaltext: AUDI AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kommunikation: Unternehmen und Wirtschaft
Joachim Cordshagen, Tel.: +49 (0)841-89 36340
E-Mail: joachim.cordshagen@audi.de
Öffentlichkeitsarbeit Werk Neckarsulm
Susanne Jauch, Tel.: +49 (0)7132-31 13 10
E-Mail: susanne.jauch@audi.de

Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren: