Audi AG

Design Miami/ 2008: Spektakulärer Ankerplatz für den Audi Q7 Coastline

Bereits im dritten Jahr ist Audi exklusiver Automobilpartner der Design Miami/, der weltweit führenden Messe für High-End-Design. Vom 2. bis 5. Dezember treffen sich hier die einflussreichsten Händler, Designer, Sammler, Kuratoren und Kritiker der Welt und feiern auf unzähligen Events die Highlights der... mehr

Ingolstadt/Miami (ots) -

   - Audi ist im dritten Jahr Fahrzeugpartner der Design Miami/
   - Die "Audi Coastline Marina" zeigt elegantes Design
   - Soziales Engagement: Audi redesignt den Simpson Park 

Bereits im dritten Jahr ist Audi exklusiver Automobilpartner der Design Miami/, der weltweit führenden Messe für High-End-Design. Vom 2. bis 5. Dezember treffen sich hier die einflussreichsten Händler, Designer, Sammler, Kuratoren und Kritiker der Welt und feiern auf unzähligen Events die Highlights der Szene. Audi ist Sponsor der VIP-Flotte und - mit der Installation "Audi Coastline Marina" - auch ausstellender Designer. Seit diesem Jahr engagiert sich Audi zeitgleich bei der Art Basel Miami Beach und sponsert somit die beiden wichtigsten Messen für zeitgenössische Kunst und Design.

Bereits in den vergangenen Jahren machte Audi mit Design- Auftritten von sich reden: Zum Beispiel mit der Installation um den Supersportwagen Audi R8 und mit dem Designlabor, das den Besuchern die Möglichkeit gab, die Interaktion zwischen Designern und dem Konstruktionsprozess zu erleben. In diesem Jahr wird die Marke mit den vier Ringen inspiriert durch das Motto der Design Miami/ 2008 "Beyond Organic - Design in the State of Nature".

Design im Zeichen der Natur wird in der Installation "Audi Coastline Marina" modern interpretiert: Eine überdimensionale weiße Loungelandschaft mit weißen Planken und Palmen zeigt die Schönheit einer klassischen Yacht in mediterranem Ambiente. Wie das leuchtend weiße Segel auf einem Schiff, bildet der Audi Q7 Coastline in der perlweißen Spezial-Lackierung Inuit den Mittelpunkt der Installation. Das hochwertige Interieur erinnert mit seinen Elementen aus Holz und Aluminium an handgearbeitete Luxusyachten und verbindet klassische Eleganz mit funktionalem, sportlichem Design. "Der Auftritt spiegelt die Poesie der Bewegung wider, in der jede Linie eine Bedeutung hat," erklärt Audi Designchef Stefan Sielaff und betont: "Wir machen Funktion auf elegante Weise erlebbar."

Im Automobilbereich ist Audi Trendsetter in Sachen Design. Ein Grund dafür ist sicher die kreative Atmosphäre in den Audi Designstudios, dem Design Center California (DDC) und den Design-Werkstätten in Ingolstadt und München. Dort werden die neuen Impulse und Ideen der Designer in zukunftsweisende Neuentwicklungen umgesetzt. Das DCC zeichnete unter anderem verantwortlich für die Designstudie des Audi Cross Cabriolet quattro und steht für visionäre Mobilitäts-Konzepte.

Auch beim Licht-Design hat Audi Neues geschaffen: Die Lichtinstallation "Daedalus" entstand in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Licht-Design-Studio Ivalo Lighting. Der elegante spiralförmige Leuchter besteht aus federartig angeordneten Glasplatten und taucht die Umgebung in ein zauberhaftes, stimmungsvolles Licht. Sinn des gemeinsamen Projekts war, Licht als Quelle der Emotion im Wohnbereich wie auch im Inneren eines Automobils zu zeigen. "Die Arbeit des DDC ist der Zukunft gewidmet. Wir greifen aktuelle Trends auf - nicht nur in den USA, auch in Asien", erklärt Jae S. Min, Chefdesigner des Audi Design Center California. "Auch Projekte die jetzt noch Vision sind, dokumentieren, welche aktive Rolle dem Design zukommt, wenn es darum geht, nachhaltige und verantwortliche Lösungen zu erschaffen."

Während der Art Basel Miami Beach und der Design Miami/ wird eine 70 Fahrzeuge starke Audi-Flotte die Gäste von Event zu Event bringen. Zur Flotte gehören auch sieben Audi Q7 TDI mit dem saubersten Diesel-Motor der Welt. Der TDI mit ultra low emission system stellte seine Effizienz beim Audi Mileage Marathon im Herbst dieses Jahres unter Beweis: 23 Audi Fahrzeuge fuhren von New York rund 8.000 Kilometer bis Los Angeles und erreichten beeindruckende Verbrauchswerten. Das beste Resultat erzielte ein Audi A4 3.0 TDI quattro mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,3 Liter. Der neue Performance-SUV Audi Q5 3.0 TDI überzeugte mit 6,1 Liter.

Mit Bravour bestand auch der Audi Q7 3.0 TDI mit ultra low emission system den Härtetest: Er erzielte einen Verbrauchsbestwert von durchschnittlich 7,1 Liter. Das Abgasreinigungssystem ultra low emission system reduziert die Stickoxide um bis zu 90 Prozent. Somit trägt es seinen Teil dazu bei, dass der Audi Q7 3.0 TDI die weltweit strengste Abgasnorm, die kalifornische ULEV II BIN 5 erfüllt. Fahrzeuge mit diesem Motor und dem ultra low emission system unterbieten bereits heute die Grenzwerte der Euro-6-Norm, die ab 2014 gelten wird. Der Dreiliter V6 TDI ist ein Beleg für die Zukunftssicherheit der TDI-Technologie.

Um die Philosophie von verantwortungsvollem Handeln zu leben und um den Erhalt von kulturellem Erbe zu fördern, engagiert sich Audi bei regionalen Projekten. Ein Beispiel dafür ist das Projekt "Re:Design Simpson Park": Als Dank für die jahrelange Ausrichtung der Design Miami/ wird die stark heruntergekommene Fläche des Parks als grüne Oase im Großstadtdschungel wiederbelebt und an die Bürger zurückgegeben.

Gegründet wurde der Simpson Park bereits zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts, war aber im Lauf der Jahre zunehmend in Vergessenheit geraten. Audi engagiert sich bei diesem Projekt als Hauptsponsor. Das Unternehmen schenkt dem Park einen neuen Eingangsbereich, der zum Entspannen und zum Lernen von der Natur einlädt. Der berühmte italienische Landschaftsarchitekt Enzo Enea übernahm gemeinsam mit Miamis Stararchitekt und Initiator Chad Oppenheim den kreativen Part, so steuerte Enea Design die Pläne für künftige Verbesserungen des Parks bei und Chad Oppenheim entwarf eine spektakuläre Struktur für den neuen Parkeingang. Mit einer kleinen feierlichen Zeremonie wird der Simpson Park während der Design Miami/ gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt, Manny Diaz, eröffnet.

   - Ende - 

Fotos und weitere Informationen erhalten Sie unter www.audi-mediaservices.com/de

Die AUDI AG hat im Jahr 2007 insgesamt 964.151 Automobile verkauft und damit das zwölfte Rekordjahr in Folge erzielt. Mit Umsatzerlösen von EUR 33.617 Mio. und einem Ergebnis vor Steuern von EUR 2.915 Mio. erreichte das Unternehmen neue Höchstwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die Produktion des Audi A6 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 57.000 Mitarbeiter, davon 45.000 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr mehr als EUR 2 Mrd. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 40 deutlich erweitern.

Pressekontakt:

AUDI AG
Kommunikation Lifestyle

Larissa Braun
Telefon: +49 (0)841 89 36066
E-Mail: larissa.braun@audi.de

Ute Danner
Telefon: +49 (0)841 89 54713
E-Mail: ute.danner@audi.de

Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren: