SAT.1

Bildgewaltiger Thriller: SAT.1-TV-Event "Die Hebamme" mit Josefine Preuß, Andreas Pietschmann und Axel Milberg am 25. März 2014, um 20:15 Uhr

Bildgewaltiger Thriller: SAT.1-TV-Event "Die Hebamme" mit Josefine Preuß, Andreas Pietschmann und Axel Milberg am 25. März 2014, um 20:15 Uhr Ein Historien-Bestseller als Vorlage, Oliver Berben als Produzent, Shooting-Star Josefine Preuß als Hauptdarstellerin und Charakter-Schauspieler Axel Milberg als... mehr

Unterföhring (ots) -

20. März 2014: Ein Historien-Bestseller als Vorlage, Oliver Berben 
als Produzent, Shooting-Star Josefine Preuß als Hauptdarstellerin und
Charakter-Schauspieler Axel Milberg als Medicus: Das sind längst 
nicht alle "Ingredienzien", aus denen das SAT.1-TV-Event "Die 
Hebamme" gemacht ist. Überzeugt sind die Kritiker auch von der 
"imposanten Kulisse, den tollen Kostümen, der guten Story" (TV 
Movie). TV Digital schwärmt von der "Top-Besetzung" - TV direkt 
beschreibt die Kriminalgeschichte als "düster und geheimnisvoll".

Die Hebamme", basierend auf dem Roman von Kerstin Cantz, besticht als
bildgewaltiger Thriller mit hervorragendem Cast: Neben Josefine Preuß
und Axel Milberg glänzen im Film von Regisseur Hannu Salonen ("Das 
Verbrechen") auch Lisa Maria Potthoff, Andreas Pietschmann, Alicia 
von Rittberg, Vladimir Burlakov u.v.a. Das TV-Event ist nicht nur ein
spannender Krimi - es beschreibt auch wichtige, medizinische 
Fortschritte in der Frauenheilkunde im 18. Jahrhundert: "Ich bin mir 
bewusst", betont Josefine Preuß, "dass wir nur Dank dieser Anfänge 
der Forschung mit leider auch menschenunwürdigen Versuchen heute über
ein sehr großes medizinisches Wissen verfügen." Das Set ähnelte 
mitunter einem Gruselkabinett. Denn neben den Versuchen an 
Schwangeren wurden im Film auch Leichen obduziert: "Da war das 
Unbehagen und Unwohlsein nicht immer gespielt", gibt die 
Hauptdarstellerin unumwunden zu. Axel Milberg, der den ehrgeizigen 
Medicus in Marburgs Gebärhaus spielt, erklärt das Handeln seiner 
Rolle im Dienste der Wissenschaft: "Professor Kilians Behandlung der 
Frauen ist sicher demütigend und schmerzhaft, trotzdem handelt er im 
Dienste der Wissenschaft und ist sicher kein Sadist."

Inhalt: Von Kindesbeinen an ist die 19-jährige Gesa (Josefine Preuß) 
fasziniert von der Kunst der Geburtshilfe und träumt davon, nach dem 
Vorbild ihrer Mutter Bele (Dagny Dewath), den Hebammeneid abzulegen. 
Dem letzten Willen ihrer Mutter folgend, macht sich Gesa nach deren 
Tod auf den Weg in die Universitätsstadt Marburg, um bei der 
angesehenen Stadthebamme Elgin Gottschalk (Lisa Maria Potthoff), 
einer früheren Freundin ihrer Mutter, in die Lehre zu gehen. Doch 
Elgin weist Gesa zurück. So bleibt ihr keine andere Wahl, als ihre 
Ausbildung zur Hebamme in Marburgs "Gebärhaus" zu absolvieren, wo 
unverheiratete, schwangere Frauen unter teils unwürdigen Bedingungen 
als Studienobjekte ausgenutzt werden. Ohne Rücksicht auf Schamgefühle
und Schmerzen der Schwangeren lehrt der renommierte Medicus, 
Professor Kilian (Axel Milberg), angehenden Medizinern und 
Hebammenschülerinnen am lebenden Objekt die Vorgänge während der 
Schwangerschaft und bei der Geburt.
Zu Gesas engsten Vertrauten werden ihre Mitschülerin Lotte (Alicia 
von Rittberg) und der Leiter des anatomischen Instituts des Hauses, 
Dr. Clemens Heuser (Andreas Pietschmann). Im Dienste der Wissenschaft
seziert und konserviert er Leichen und dank einer mysteriösen 
Selbstmordserie in der Stadt erweitert sich seine Sammlung in 
jüngster Vergangenheit ständig. Während er und Gesa sich immer 
näherkommen und sich schließlich verloben, wird Lotte Opfer eines 
furchtbaren Verbrechens: Von einem Maskierten angegriffen, entkommt 
sie nur knapp dem Tod. Ihr Angreifer kann fliehen, und in der Stadt 
macht sich eine unheimliche Gewissheit breit: Die vielen rätselhaften
Freitode in Marburg waren Morde! Der Verdacht fällt sofort auf den 
Landstreicher Konrad (Vladimir Burlakov), der die Leichen 
eingesammelt und Dr. Heuser für seine wissenschaftlichen Zwecke 
verkauft hat. Konrad wird zum Tode verurteilt und Marburg atmet auf -
bis er am Tag seiner Hinrichtung fliehen kann ...

Das große SAT.1-TV-Event "Die Hebamme" am 25. März 2014, um 20:15 
Uhr.

Bei Fragen:
ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG
Kommunikation/PR
Katrin Dietz
Tel. +49 [89] 9507-1154
Katrin.Dietz@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:
Stephanie Schulz
Tel. +49 [89] 9507-1166
Stephanie.Schulz@ProSiebenSat1.com 

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: