SAT.1

Mond-Kollision bringt Menschheit in Gefahr: Das Sat.1-Event "Last Impact - Der Einschlag" mit David James Elliott, Natasha Henstridge, Benjamin Sadler u.a. am 13./14.5.2009, 20.15 Uhr

Mond-Kollision bringt Menschheit in Gefahr: Das Sat.1-Event "Last Impact - Der Einschlag" mit David James Elliott, Natasha Henstridge, Benjamin Sadler u.a. am 13./14.5.2009, 20.15 Uhr
Last Impact - Der Einschlag, Sendetermine: 13./14.5.2009, 20.15 Uhr in Sat.1. Der deutsche Geologe Roland Emerson (Benjamin Sadler, l.) und die beiden amerikanischen Astrophysiker Maddie Rhodes (Natasha Henstridge, M.) und Alex Kittner (David James Elliott, r.) bekommen vom US-Präsidenten den Auftrag,... mehr

Berlin (ots) -

Die Reportage "24 Stunden spezial: Impact - Wie viel Zeit bleibt", am
13.5. 2009 um 22.20 Uhr 

In dem packenden Zweiteiler "Last Impact - Der Einschlag" bleiben nur noch 39 Tage, um die Erde zu retten: Bei dem größten Meteoritenschauer der letzten 10.000 Jahre kollidiert ein gigantischer Asteroid mit dem Mond und katapultiert ihn aus seiner Umlaufbahn. Kleinere Asteroide treffen die Erde. Es sieht zunächst nach einer Gefährdung geringeren Ausmaßes aus. Doch die veränderten Anziehungskräfte des Mondes führen zu Katastrophen. Die Schwerkraft wird an einigen Stellen der Erde aufgehoben. Autos und Menschen fliegen für Momente in der Luft herum. Es kommt zu Stromausfällen, Navigationssysteme versagen, Handys funktionieren nicht mehr. Die Welt gerät aus den Fugen. Doch die eigentliche Schreckensmeldung: Der Mond droht auf die Erde zu stürzen!

Die beiden amerikanischen Astrophysiker Maddie Rhodes (Natasha Henstridge) und Alex Kittner (David James Elliott) bilden gemeinsam mit dem deutschen Geologen Roland Emerson (Benjamin Sadler) eine vom US-Präsidenten einberufene Task Force. Ihr Auftrag: Den Mond wieder in seine ursprüngliche Umlaufbahn zu bringen und so das Auslöschen allen menschlichen Lebens zu verhindern. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit...

"Ich fand die Idee besonders spannend, dass der Mond, zu dem man normalerweise nur gute Assoziationen hat, plötzlich zu einer so schrecklichen Bedrohung wird", erzählt Benjamin Sadler.

Wie realistisch ist dieses Szenario? Dieser Frage geht die "24 Stunden"-Reportage nach. Eine Apokalypse unvorstellbaren Ausmaßes prophezeite schon der Seher Johannes auf Patmos. Die moderne Forschung sieht das ähnlich. Die Erde ist im Universum nur ein kleiner Spielball. Ende der 90er Jahre entdeckten NASA-Wissenschaftler eher zufällig einen Kometen am Nachthimmel. Sie gaben ihm den Namen Apophis und berechneten, dass er im Jahr 2029 auf der Erde einschlagen wird. Die Astronomen geben jedoch eine Teilentwarnung: Einen direkten Impact von Apophis auf der Erde wird es wohl nicht geben.

Aber der Komet wird der Erde sehr nahe kommen...

Pressekontakt:

Sat.1 Kommunikation / PR
Anette Schmidt, anette.schmidt@Sat1.de
Telefon +49/30/2090 2375, 0160/4798 375

Bildredaktion
Veronika Forster,
Telefon +49/089/9507 1584

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: