eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Mobile medizinische Geräte werden Qualität der Gesundheitsversorgung verbessern

    Köln (ots) - 21. Juni 2006 - Experten gehen davon aus, dass der Einsatz mobiler medizinischer Geräte zu einer Verbesserung der Qualität in der deutschen Gesundheitsversorgung führen wird. Zumindest spiegelt dies das Resultat einer zum Thema "Mobile Health und Wellness" vom eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. durchgeführten Studie wider. Sämtliche befragten Fachleute aus den Bereichen Telekommunikation und Gesundheitswesen sind sich sicher, dass diese beiden Segmente dazu beitragen werden, das Gesundheitswesen insgesamt effizienter zu machen. "Der Einsatz mobiler Endgeräte wird zu einem anderen Verständnis zwischen Arzt und Patienten führen. Der Mediziner wird die Rolle eines Gesundheitscoaches übernehmen." ", sagt Dr. Bettina Horster, Vorstand der Vivai AG und Leiterin des Arbeitskreises M-Commerce bei eco. 92 Prozent der Experten bestätigen sie in dieser Ansicht.

    Auch nach den Gründen, warum mobile Endgeräte die Qualität der gesundheitlichen Versorgung verbessern, wurde gefragt. 29 Prozent sehen einen besonderen Vorteil darin, dass in leichteren oder chronischen Krankheitsfällen teure stationäre Untersuchungen entfallen. Daraus resultiert ein starker Zeitgewinn für Ärzte und Pflegepersonal, weshalb auch 36 Prozent der Fachleute angaben, dies sei der Hauptgrund für die Verbesserung des Gesundheitssystems. Weitere 35 Prozent glauben, dass sich die Optimierung insbesondere aus der Tatsache ergibt, dass die Kommunikation der Ärzte untereinander über mobile Geräte stark vereinfacht wird.

    "Nicht zu unterschätzen ist auch der positive Effekt für die Psyche der Patienten, den die mobilen Endgeräte vermitteln", sagt Dr. Bettina Horster. "Dafür spricht zum einen, dass auf längere Aufenthalte in der ungewohnten und sterilen Atmosphäre eines Krankenhauses verzichtet werden kann, da viele Vorsorgemaßnahmen auch zu Hause vorgenommen werden können." Zudem vermittelten mobile Geräte als ständige Begleiter, die permanent die gesundheitliche Entwicklung aufzeichneten und bei Negativabweichungen Warnsignale aussenden würden, ein Gefühl der Sicherheit.

    eco (www.eco.de) ist seit über zehn Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die mehr als 300 Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 200.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 40 Mrd Euro jährlich. Im eco-Verband sind die rund 130 Backbones des deutschen Internet vertreten. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco-Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.

    Weitere Informationen: eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V., Lichtstr. 43h, 50825 Köln, Tel.: 0221/700048-0, E-Mail: info@eco.de, Web: www.eco.de

    PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 0611/97315-0, E-Mail: team@dripke.de

Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: