ARD Das Erste

Das Erste
Geplante Themen des "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 19. Februar 2006, um 18.30 Uhr im Ersten

    München (ots) - 1. Streik als Bumerang: Wie ver.di Kommunen zur Privatisierung treibt Immer stärker setzen öffentliche Arbeitgeber auf die Privatisierung kommunaler Aufgaben. Der Streik von ver.di bestätigt sie bei diesem Vorhaben. Nur: Dass dabei Arbeitsplätze auf der Strecke bleiben, kann nicht im Sinne der Gewerkschaft sein. Denn damit sägen sie am eigenen Ast. Autor: Thomas Kreutzmann

    2. Vogelgrippe und Föderalismus: Das Problem mit dem Seuchenschutz Für 20 Prozent der Bevölkerung sollen im Epidemiefall Grippemedikamente zur Verfügung stehen - sagt das Robert-Koch-Institut. Nur: Die meisten Länder können noch nicht einmal 15 Prozent garantieren. Kritiker spitzen zu: Für den Seuchenfall ist der Föderalismus in Deutschland tödlich. Autor: Christian Nitsche

    3. Der Fluch der guten Zahlen: Steinbrück, Maastricht und der Haushalt Der Finanzminister nimmt mehr Geld ein als gedacht. Die Drei-Prozent-Maastricht-Hürde scheint überwindbar. Trotzdem spart Steinbrück weiter, denn in den kommenden Jahren muss er die drei Prozent unbedingt unterschreiten, sonst drohen endgültig Strafzahlungen. In diesem Jahr aber will er die Hürde bewusst reißen! Warum nur? Autor: Marcus Bornheim

    4. Toleranz und Weltanschauung: Vom Umgang mit Karikaturen FTD- und Welt-Karikaturist Sakurai zeigt uns seine Sicht der Dinge. Autor: Christian F. Wulf

    Moderation: Thomas Baumann

    Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

    Pressekontakt: ARD-Hauptstadtstudio, Julia Niesert, Tel: 030/2288 1100, E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Pressekontakt:
Burchard Röver
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089 / 5900 - 3867
E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: