ARD Das Erste

"Beckmann", am Montag, 16. Januar, 22.45 Uhr

    München (ots) - Gäste: Die Furtwängler-Dynastie: Maria Furtwängler (39, Schauspielerin und "Tatort"-Kommissarin), ihre Mutter Kathrin Ackermann (67, Schauspielerin) und Großmutter Elisabeth Furtwängler (95, Witwe des Dirigenten Wilhelm Furtwängler) Kurt und Paola Felix (Moderatoren-Ehepaar)

    Maria Furtwängler, Kathrin Ackermann und Elisabeth Furtwängler Drei Frauen, drei packende Biographien, eine große Künstlerdynastie - die Furtwänglers. TV-Star Maria Furtwängler, studierte Medizinerin und Gattin des Medien-Moguls Hubert Burda, sorgt seit vier Jahren als "Tatort"-Kommissarin Charlotte Lindholm für Zuschauerrekorde. Ihre leibliche Mutter, die TV- und Theaterschauspielerin Kathrin Ackermann, ist auch im "Tatort" ihre Fernseh-Mama. Und die 95-jährige Großmutter Elisabeth Furtwängler, Frau der verstorbenen Dirigenten-Legende Wilhelm Furtwängler, ist bis heute Oberhaupt des "Furtwängler-Clans" mit fünf Kindern, dreizehn Enkeln und 21 Urenkeln. Erstmals sind jetzt drei Furtwängler-Generationen gemeinsam in einer Talksendung. Bei "Beckmann" erzählen Maria Furtwängler, Kathrin Ackermann und Elisabeth Furtwängler ihre erstaunliche Familiengeschichte.

    Kurt und Paola Felix Sie waren das beliebteste Moderatorenpaar des Showgeschäfts. Mehr als zehn Jahre lang eilten Kurt und Paola Felix mit "Verstehen Sie Spaß?" von Rekord zu Rekord. Fast 20 Millionen Zuschauer waren dabei, als das Lieblingspaar der Deutschen 1991 ihre letzte Sendung moderierte und sich dann ins Privatleben verabschiedete. Seit diesem bewussten Rückzug aus der Show-Welt genießen Kurt und Paola Felix ihre Liebe jeden Tag neu: Nie waren sie getrennt, nie gab es Streit, immer noch wollen sie alles nur gemeinsam erleben. Spätestens nach Kurt Felix' Krebserkrankung vor zwei Jahren sind beide noch enger zusammen gewachsen. Gerade feierten sie Silberhochzeit, jetzt melden sie sich aus ihrem selbst gewählten Ruhestand zurück. Bei "Beckmann" sprechen Kurt und Paola Felix über ihr Leben ohne Kameras, über ihre symbiotische Liebe und verraten, warum sie nie genug voneinander kriegen können.

Redaktion: Ulrike Jonas Pressekontakt: Frank Schulze Kommunikation, Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399 NDR-Pressestelle, Iris Bents, Tel.: 040/4156-2304, E-Mail: beckmann@ndr.de Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: