Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste

01.09.2005 – 15:07

ARD Das Erste

ARD-DeutschlandTREND September I, 01.09.2005 // TV-Duell: Zwei Drittel glauben an Sieg Schröders

Köln (ots)

Sperrfrist: für elektronische Medien heute, 1.9.2005, 23.00 Uhr; für Printmedien: Freitagsausgaben, 2.9.2005 Verwendung nur mit Quellenangabe „ARD-DeutschlandTrend“

Drei Tage vor dem TV-Duell von Angela Merkel und Gerhard Schröder glauben zwei Drittel der Deutschen (65 Prozent), dass der Amtsinhaber besser als seine Herausforderin abschneiden wird. Die Unions-Kandidatin sehen nur 28 Prozent vorne. Dies ist das Ergebnis des ARD-DeutschlandTrends, den das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap unter mehr als tausend Befragten erhoben hat. Anfang August glaubten noch 70 Prozent, dass Gerhard Schröder als Sieger aus dem Schlagabtausch hervorgehen werde. Dass das TV-Duell die Bundestagswahl entscheiden wird, davon geht nur eine Minderheit von 23 Prozent aus. Eine deutliche Mehrheit von 75 Prozent rechnet dagegen nicht mit nennenswerten Folgen für die Wahl. Mit Blick auf die Bedeutung für die eigene Wahlentscheidung ergibt sich ein ähnliches Bild: Drei von vier Bundesbürgern (76 Prozent) sagen, dass die Fernsehdebatte für sie persönlich nicht wichtig sei. Für 23 Prozent hingegen ist das Duell für ihre Wahlentscheidung bedeutsam – bei den derzeit noch Unentschlossenen sind dies allerdings immerhin 34 Prozent. Zwei Drittel (64 Prozent) sehen das TV-Duell als gute Gelegenheit, um sich über die sachpolitischen Positionen der beiden Kandidaten zu informieren.

Befragungsdaten Sonstige Fragen • Fallzahl: 1.119 Befragte • Erhebungszeitraum: 29. bis 30. August 2005 • Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe • Fehlertoleranz: 1,3* bis 3,0** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

WDR-Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220.2770 WDR-Chefredaktion, Beate Philipp, Tel. 0221-220.1804

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste
Weitere Meldungen: ARD Das Erste