ARD Das Erste

Das Erste
"Bericht aus Berlin" am Sonntag, 11. November 2018, um 18:30 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Tina Hassel

Geplante Themen:

Die Einen kommen, die Anderen gehen? / Die Grünen haben am Wochenende ihren Parteitag, die SPD veranstaltet ihr Debattencamp. Die Einen sind auf dem Höhenflug, die Anderen sind im Sinkflug. Was passiert da gerade? Was machen die Einen richtig, was machen die Anderen falsch? Vor allem die SPD ringt mit sich selbst und versucht, sich trotz Regierungsbeteiligung zu erneuern. Ein schmerzlicher Prozess, bei dem nicht alle mitziehen. Die Europawahlen stehen vor der Tür und die SPD beabsichtigt, sich hier deutlich zu positionieren. Martin Polansky und Moritz Rödle analysieren die Parteienverschiebung. Wer bleibt bei der SPD, wer wandert rüber zu den Grünen?

Daheim - alleingelassen / Es hat lange gedauert, aber endlich hat die Politik entdeckt, wie wichtig das Thema Pflege ist. Diese Woche wurde im Bundestag darüber diskutiert und beschlossen. Aber trotz allen Fortschritts wird die ambulante Pflege nicht ausreichend bedacht. Dort ist der Fachkräftemangel besonders hoch. Ein Grund: Ambulante Pflegekräfte bekommen in der Regel 36 Prozent weniger Gehalt als ihre Kollegen im Krankenhaus. Tamara Anthony mit einem Fall aus Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter:
www.berichtausberlin.de
http://blog.ard-hauptstadtstudio.de
www.facebook.com/berichtausberlin
www.twitter.com/ARD_BaB 

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: