Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

15.09.2018 – 09:48

ARD Das Erste

Deutscher Schauspielpreis 2018: Sieben der insgesamt neun Auszeichnungen gingen an Schauspielerinnen und Schauspieler in ARD-Ko- und Auftragsproduktionen

München (ots)

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Mit der Auszeichnung ehrt der 'Bundesverband Schauspiel e.V.' Schauspielerinnen, Schauspieler und Kreative, die sich mit ihrem Können in besonderen Rollen und herausragenden Produktionen für den deutschen Film als Kulturgut verdient gemacht haben. Dass sieben der neun Ausgezeichneten die Jury in diesem Jahr in Filmen überzeugt haben, die von der ARD koproduziert und im Ersten gezeigt wurden oder noch werden, unterstreicht die große Bedeutung der ARD als Kulturfaktor für den deutschen Film und die Kreativszene. Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und Preisträgern!"

Die Ausgezeichneten in ARD-Ko- und Auftragsproduktionen:

Beste Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle: Lina Beckmann in
"Fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?" (WDR/ARTE)
Bester Schauspieler in einer komödiantischen Rolle: Jörg Schüttauf in
"Vorwärts immer!" (ARD Degeto)
Beste Schauspielerin Nebenrolle: Leonie Benesch in "Babylon Berlin" 
(ARD Degeto)
Bester Schauspieler Nebenrolle: Albrecht Schuch in "Gladbeck" (ARD 
Degeto, Radio Bremen)
Starker Auftritt: Eva Ingeborg Scholz in "Tatort: Die Liebe, ein 
seltsames Spiel" (BR)
Nachwuchspreis: Jonathan Berlin "Die Freibadclique" (SWR, ARD Degeto,
MDR, SR, NDR)
Als Bestes Ensemble wurde der Zweiteiler "Gladbeck" (ARD Degeto, 
Radio Bremen) ausgewählt. Der Preis ging an die Casterinnen und 
Caster Beatrice Kruger, Simone Bär und Patrick Dreikauss. 

Der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) vertritt die Interessen von Schauspielern in Deutschland. Gegründet im April 2006 stellt der BFFS mit über 2.900 Mitgliedern heute den größten Berufsverband der nationalen Film- und Fernsehindustrie. Der Deutsche Schauspielpreis wurde 2012 vom BFFS initiiert. Die Verleihung fand am Freitagabend, 14. September, im Berliner Zoo Palast statt.

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung