ARD Das Erste

Das Erste
ANNE WILL am 30. April 2014: Geiseln, Terror, Kriegsgefahr - Pro-Russische Separatisten außer Kontrolle?

München (ots) - "Geiseln, Terror, Kriegsgefahr - Pro-Russische Separatisten außer Kontrolle?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 30. April 2014, um 22.45 Uhr im Ersten.

Das Bangen um die OSZE-Militärbeobachter, die sich in der Ost-Ukraine in Geiselhaft befinden, hält an. Unter den festgesetzten Beobachtern sind auch vier Deutsche. Der Westen fordert ein größeres Engagement Russlands für die Freilassung der Geiseln. Und die Bundesregierung vermutet, dass Russland "offensichtlichen Einfluss" auf die Geiselnehmer habe. Unterdessen haben die USA und die EU ihre Sanktionen gegen Russland verschärft. Wie gefährlich ist die Lage für die deutschen Geiseln in der Ukraine? Hat Russland wirklich Einfluss auf die Separatisten? Welche Ziele verfolgt Putin in der Ost-Ukraine? Und wächst die Kriegsgefahr in Europa?

Hierzu werden am 30. April bei Anne Will zu Gast sein:

Peter Altmaier (CDU, Chef des Bundeskanzleramts)
Gabriele Krone-Schmalz (ehemalige Russland-Korrespondentin der ARD)
Werner Schulz (B'90/Die Grünen, Mitglied des Europäischen Parlaments)
Wladislaw Below (Deutschland-Experte der Russischen Akademie der 
Wissenschaften in Moskau) 

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Presseanfragen an Anne Will:
Nina Tesenfitz, TESENFITZ & WILDHAGE Kommunikation
Tel.: 0170/5763663, E-Mail: nt@tesenfitz-wildhage.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer donnerstags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: