ARD Das Erste

Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin Deutsche sind geteilter Meinung zur Bedeutung der Europawahl

Köln (ots) - Für 51 Prozent der Bundesbürger ist persönlich wichtig oder sehr wichtig, wer nach dem 25. Mai in das Europäische Parlament einzieht. 47 Prozent der Deutschen messen der Europawahl eine geringe oder gar keine Bedeutung bei. Für die Anhänger der Parteien hat die Europawahl einen etwas höheren Stellenwert. Insbesondere für die Anhänger der AfD, von denen 69 Prozent die Wahl als persönlich wichtig oder sehr wichtig einstufen. Zumal die Alternative für Deutschland zum ersten Mal im Europäischen Parlament vertreten sein könnte.

Mehrheit hält Heiligsprechungen für nicht mehr zeitgemäß

Der frühere Papst Johannes Paul II. wird am kommenden Sonntag von Papst Franziskus heilig gesprochen. 62 Prozent der Deutschen finden das nicht mehr zeitgemäß. Nur knapp jeder Vierte hält Heiligsprechungen heutzutage noch für angebracht.

Sonntagsfrage: Leichter Verlust bei der SPD

In der aktuellen Sonntagsfrage kommt die Union auf 41 Prozent. 25 Prozent der Befragten würden der SPD ihre Stimme geben. Die Grünen und die Linke kommen beide auf jeweils zehn Prozent der Stimmen. Für die FDP würden sich vier Prozent der Befragten entscheiden und der AfD würden fünf Prozent der Befragten ihre Stimme geben. Im Vergleich zum Deutschlandtrend vom 3. April 2014 verliert die SPD einen Prozentpunkt, die Linke kann einen Prozentpunkt hinzugewinnen. Das Ergebnis für die Union, die Grünen, die FDP und die AfD bleibt unverändert. Die Regierungskoalition hätte im Moment insgesamt 66 Prozent der Deutschen hinter sich.

Der Deutschlandtrend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 22. und 23. April 1008 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten. Die vollständige Untersuchung kann unter Tel. 02150 - 20 65 62 oder 0172 - 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag, 25. April 2014, veröffentlicht.

Sperrfrist: Freitag, 25. April 2014, 0.00 Uhr

Verwendung nur mit Quellenangabe "Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin"

www.ard-foto.de

Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de

Redaktion: Martin Hövel und Verena Cappell

Pressekontakt:

Kontakt: WDR Presse und Information, Annette Metzinger, Tel. 0221 -
220-7101
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: