ARD Das Erste

Das Erste
Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht: Jürgen Brähmer vs. Enzo Maccarinelli
Boxen im Ersten live am Samstag, 5. April 2014, ab 22.10 Uhr

München (ots) - Jürgen Brähmer (44 Profikämpfe, 42 Siege, davon 31 durch K.o.) tritt zur ersten Titelverteidigung der WBA-Weltmeisterschaft an: Am 5. April 2014 will der 35-jährige Schweriner aus dem Team Sauerland den im Dezember gewonnenen WM-Gürtel im Halbschwergewicht in der Stadthalle Rostock erstmals erfolgreich verteidigen. Sein Gegner ist dann Enzo Maccarinelli (44 Profikämpfe, 38 Siege, davon 30 durch K.o.). Der 33-jährige Waliser mit italienischen Wurzeln errang schon einen Weltmeistertitel im Cruisergewicht.

"In der Stadthalle habe ich 2008 erstmals eine WM-Chance erhalten", erinnert sich Rechtsausleger Brähmer. "Doch leider konnte ich damals im Duell um den WBA-Titel, den ich heute halte, nicht überzeugen und verlor." Den Stachel der Enttäuschung möchte Brähmer jetzt mit der Titelverteidigung in der Hansestadt ziehen. "Ich will das Rostocker Publikum begeistern und zeigen, dass ich jetzt zu Recht Weltmeister bin."

Für Maccarinelli hat der Kampf gegen Brähmer höchste Bedeutung: "Das ist eine große Chance für mich und ich werde den Titel nach Wales holen."

Zwei weitere, hochklassige Kämpfe erwarten die Zuschauer im Ersten: Der 21-jährige Rumäne Gheorge Sabau (10 Profikämpfe, 10 Siege, davon 6 durch K.o.) fordert im Supermittelgewicht den gleichaltrigen Deutschen Tyron Zeuge (12 Profikämpfe, 12 Siege, davon 6 durch K.o) heraus. Um die WBA Intercontinental Meisterschaft im Halbmittelgewicht boxen der deutsche Champion Jack Culcay (17 Profikämpfe, 16 Siege, davon 10 durch K.o) und sein Herausforderer, der Algerier Salim Larbi (24 Profikämpfe, 18 Siege, davon 6 durch K.o).

Die ARD-Boxmannschaft in Rostock: Reporter sind Jens-Jörg Rieck (SWR) und Andreas Witte (rbb), die Moderation übernimmt Alexander Bommes (NDR). Als Experte im Studio: Henry Maske; Ringsprecher ist Roman Roell.

Weitere Informationen zu den Kämpfen unter www.sportschau.de

Pressekontakt:

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel.: 089/5900-3867, E-Mail: Burchard.Roever@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: