ARD Das Erste

Das Erste: Themenabend im Ersten "Die Fahnderin" und "Plusminus extra" am Mittwoch, 26. März 2014, ab 20.15 Uhr

München (ots) - Am kommenden Mittwoch um 20.15 Uhr zeigt Das Erste im Rahmen eines Thementages den von Grimme-Preisträger Züli Aladag inszenierten Wirtschaftsthriller "Die Fahnderin" (WDR/NDR), der sich mit dem brisanten Thema Steuerbetrug beschäftigt. In der Titelrolle ist Katja Riemann als Steuerfahnderin Karola Kahane zu sehen, die mit ihrem Team einem prominenten Steuerhinterzieher auf der Spur ist. Das Drehbuch zu dem von der UFA Fiction produzierten Film stammt von Stefan Dähnert. Im Anschluss an den Fernsehfilm befasst sich ein "Plusminus extra" (MDR) ab 21.45 Uhr mit dem Thema Steuerhinterziehung und Steuerfahndung.

Die Fahnderin (WDR/NDR) am Mittwoch, 26. März 2014, um 20.15 Uhr

Zum Inhalt:

Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine CD mit Dateien einer Schweizer Bank gekauft. Dossiers von mehr als 800 Steuersündern befinden sich darauf. Allerdings reicht das Personal der Steuerfahndung nicht aus, um alle Fälle vor Ablauf der Verjährungsfrist abzuarbeiten. Die erfolgreiche Steuerfahnderin Karola Kahane beschließt, einen besonders prominenten Namen aus der Liste herauszugreifen. Ihr Ziel: Endlich soll ein Steuerhinterzieher, der mehr als eine Million Euro nicht angegeben hatte, für den "Diebstahl an der Gemeinschaft" ins Gefängnis gehen, wie das der Bundesgerichtshof schon 2012 angesichts zu vieler Bewährungsurteile angeordnet hatte. Zudem hofft sie, dass viele betroffene Kunden der Schweizer Bank Selbstanzeige erstatten, um mit einem "blauen Auge" davonzukommen. Ins Visier gerät Benedikt Sämann, ein reicher Geschäftsmann und scheinbar ein Wohltäter, von dem zahlreiche Jobs in NRW abhängen. Kahanes Team macht sich an die Arbeit. Und obwohl Sämann offensichtlich gewarnt wurde und viel Beweismaterial vernichtet konnte, scheint die Rechnung aufzugehen. Doch dann wendet sich das Blatt: Auf Karola Kahane und ihre Mitarbeiter wird von unterschiedlichen Seiten immer mehr Druck ausgeübt. Selbst vor ihrem Privatleben machen ihre Gegner nicht halt. So scheint auch Annettes Teenagertochter Hanna, die der allein erziehenden Mutter immer mehr entgleitet, von Fremden beeinflusst zu werden. Die Fahnderin spürt: Sämann ist zweifelsohne eine große Nummer in NRW. Zu groß für die gewissenhaften Beamten von der Steuerfahndung?

Neben Katja Riemannn als Fahnderin Karola Kahane spielen in weiteren Rollen Maxim Mehmet als Steuerfahnder Klaus Hartl, Heiko Pinkowski als Steuerfahnder Jochen Busse, Albrecht Abraham Schuch als ermittelnder Staatsanwalt Florian Hofmann, Götz Schubert als Generalstaatsanwalt, Alexander Held als Industrieller Benedikt Sämann, Ralph Herforth als Sämanns Anwalt Dr. Reglin, Waldemar Kobus als Kahanes Vorgesetzter Schmidt-Rohrbach u.v.a.

Plusminus extra: Fiskus, Bürger und Betrüger - Wie der Staat Steuern eintreibt (MDR) am Mittwoch, 26. März 2014, um 21.45 Uhr

Moderation Jörg Boecker

Realitäts-Check: Wie nah ist der Spielfilm "Die Fahnderin" am wahren Leben In dem Fernsehfilm "Die Fahnderin" wird gezeigt, wie eine bekannte Person des öffentlichen Lebens ins Visier der Steuerfahnder gerät. Bei den Ermittlungen gibt es Gegenwind aus der eigenen Behörde und der Politik. Die Fahnder werden auch privat angegriffen. Gemeinsam mit der früheren Staatsanwältin Margrid Lichtinghagen klärt "Plusminus", wie viel Wahrheit in dem Film steckt und wie es bei der Steuerfahndung wirklich zugeht. Lichtinghagen hat 2009 gegen den damaligen Postchef Zumwinkel ermittelt und ihn verhaftet.

Schwarzgeld stinkt: Wie Hunde Steuerbetrüger aufspüren Tatort Bodensee: An der Grenze zur Schweiz fahnden Beamte mit Bargeld-Suchhunden nach Schwarzgeld. Ihre feinen Nasen sind auf den speziellen Geruch von Wolle und Leinen trainiert, die in Euro-Scheinen verarbeitet sind. Nach der angekündigten "Weißgeldstrategie" der Eidgenossen gehen die Ermittler davon aus, dass große Mengen Bargeld zurück nach Deutschland geschafft werden. Wir waren bei Einsätzen mit Bargeld-Suchhunden dabei und konnten erleben, wie erfolgreich die Tiere sind.

Ankauf der Steuer-CDs: Was hat das dem Fiskus gebracht Seit 2006 haben Bundesländer immer wieder CDs mit Kontodaten von Kunden angekauft, die ein Konto in Lichtenstein, Schweiz oder Luxemburg haben. Darunter waren auch die Daten von Klaus Zumwinkel, der 2009 wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde. Diese Steuer-CDs haben mehrere Millionen Euro gekostet. Wir ziehen Bilanz, ob sich diese Investitionen gelohnt haben.

Steuerhinterziehung: Wie Online-Händler Beihilfe leisten Wer bei Online-Händlern einkauft, schaut oft nach dem günstigsten Preis. Der kommt bei einigen Anbietern jedoch nur zustande, weil sie ihren Sitz außerhalb der EU haben. Dort fällt nämlich keine deutsche Mehrwertsteuer an. Bestellt ein Kunde bei so einem Anbieter, muss er ab einem bestimmten Warenwert Einfuhrzoll zahlen. Doch woher die Ware stammt, kann der Kunde oft nicht einmal im Kleingedruckten erkennen. Er wird somit unwissend zum Steuerhinterzieher.

Steuervermeidungsstrategien: Wie sich Konzerne armrechnen Viele Unternehmen haben zur Gewinnmaximierung eine Steuervermeidungsstrategie entwickelt und perfektioniert. Dabei nutzen die multinationalen Unternehmensgeflechte die unterschiedlich hohen Steuersätze in bestimmten Ländern. Dorthin werden u.a. Gewinne transferiert, um von den niedrigen Steuern zu profitieren. Statt diesem Vorgehen mit einheitlichen Steuersätzen in Europa entgegenzutreten, spielen einzelne Länder wie zum Beispiel Großbritannien den Rest aus.

Pressekontakt:

Pressekontakt ("Die Fahnderin"):
Dr. Bernhard Möllmann
Presse und Information das Erste
Tel.: 089 / 5900-42887
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Pressekontakt ("Plusminus extra"):
Redaktionsgruppe Wirtschaft und Ratgeber
Tel.: 0341 /300 81 86
E-Mail: plusminus@mdr.de
Eine Pressemappe zu diesem Themenabend finden akkreditierte
Journalisten im Pressedienst Das Erste (https://presse.daserste.de)
zum Download.
Der Film "Die Fahnderin" steht für akkreditierte Journalisten im
Vorführraum des Ersten zur Ansicht bereit.

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: