Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste

20.09.2013 – 14:01

ARD Das Erste

Das Erste
"Menschen bei Maischberger" am Dienstag, 24. September 2013, um 23.30 Uhr

München (ots)

Das Thema:

Zwei Tage nach der Wahl: Was wird jetzt aus Deutschland?

Gäste:
Hans-Dietrich Genscher (FDP)
Klaus von Dohnanyi (SPD)
Michael Glos (CSU)
Sarah Wagenknecht (Die Linke)
Hans-Ulrich Jörges (Journalist)

Hans-Dietrich Genscher
Der FDP-Ehrenvorsitzende musste schon häufig um den Einzug seiner 
Partei in den Bundestag bangen. 1969 etwa erreichte die FDP gerade 
mal 5,8 Prozent oder 1983 nach dem Koalitionsbruch mit der SPD nur 7 
Prozent der Stimmen. Trotzdem waren die Liberalen danach an der 
Regierung, 1969 mit der SPD, 1983 mit der CDU. 

Klaus von Dohnanyi
Der Rat des früheren Bundesministers und ehemaligen Bürgermeisters  
von Hamburg wird gerne gesucht - von den eigenen Spitzenleuten wie 
Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel bis zur Kanzlerin Angela Merkel, 
mit der ihn "eine persönliche Freundschaft verbindet", wie Klaus von 
Dohnanyi sagt. Dennoch bleibt er seiner Partei treu und empfiehlt 
ihr, auf lange Sicht wieder eine sozialliberale Koalition 
anzustreben. 

Michael Glos
Er war Bundeswirtschaftsminister der Großen Koalition unter Kanzlerin
Merkel und in seiner Zeit als CSU-Landesgruppenchef einer der 
wichtigsten Strippenzieher im politischen Berlin. Im Juni 
verabschiedete sich Michael Glos nach 37 Jahren als 
Bundestagsabgeordneter von der großen Politikbühne. 

Sarah Wagenknecht
"Wir vergessen nach dem Wahltag nicht unsere Wahlversprechen, nur um 
irgendwelche Ministerposten zu ergattern", sagt die stellvertretende 
Parteivorsitzende, die bis zuletzt auf ein Ende der Merkel-Regierung 
und ein rot-rot-grünes Bündnis setzt.

Hans-Ulrich Jörges
Wegen seiner wöchentlichen "Stern"-Kolumne "Zwischenruf aus Berlin" 
zählt die britische "Financial Times" ihn zu einem der 
einflussreichsten Kommentatoren der Welt. Sein Urteil über die 
scheidende Bundesregierung fällt verheerend aus: "Schwarz-Gelb war 
die schrecklichste Koalition, die Deutschland je regiert hat, das 
liegt besonders an den Wirrnissen und der völligen Leistungslosigkeit
der FDP." 

"Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH.

Redaktion: Hans-Georg Kellner und Carsten Wiese

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 3876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Felix Neunzerling, ZOOM MEDIENFABRIK GmbH
Tel.: 030/3150 6868, E-Mail: FN@zoommedienfabrik.de

Fotos über www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung