ARD Das Erste

Das Erste: Drehstart: "Die schöne Spionin" (AT) mit Valerie Niehaus und Fritz Karl

München (ots) - In Budapest fiel am 14. März 2012 die erste Klappe für den Fernsehfilm "Die schöne Spionin" (AT), der auf der ebenso brisanten wie nebulösen Lebensgeschichte der Vera von Schalburg basiert. Vera von Schalburg, eine gebürtige Russin, spionierte im Zweiten Weltkrieg für die deutsche Abwehr, hauptsächlich in England. Dort wird sie im Kriegsjahr 1940 enttarnt und verschwindet für immer. Seitdem gibt es Gerüchte, Spekulationen, genährt von dem Mythos der geheimnisvollen Spionin. Der Film erzählt eine mögliche, biografische Wahrheit und zeichnet darüber hinaus das Bild einer entwurzelten, aber mutigen Frau, die in einer von Revolution, Krieg und menschenfeindlicher Diktatur bestimmten Zeit nach einem Stück Heimat sucht und sie in einer großen Liebe findet. Die Hauptrollen spielen Valerie Niehaus und Fritz Karl. Außerdem mit dabei sind Peter Prager, Nina Petri, Hansa Czypionka und Jochen Nickel. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 25. April 2012 in Budapest, Wien und Berlin.

Zum Inhalt

Paris, 1938. Vera von Schalburg (Valerie Niehaus) ist eine ganz besondere junge Frau: Sie spricht mehrere Sprachen fließend, verfügt über ein fotografisches Gedächtnis, Intelligenz und eine gewisse Art geistesgegenwärtiger Abgebrühtheit. Außer ihrem kleinen Sohn Christian (Dustin Raschdorf) hat sie niemanden auf der Welt. Um sich über Wasser zu halten, arbeitet sie als Prostituierte in einem eleganten Bordell. Doch dann bekommt sie ein ungewöhnliches Angebot: Der deutsche Abwehroffizier Hilmar Dierks (Fritz Karl), der Veras außergewöhnliche Qualitäten erkannt hat, wirbt sie als Spionin für die deutsche Abwehr an. Vera nimmt das Angebot an und siedelt über ins Deutsche Reich nach Hamburg. Moralische Bedenken kennt sie nicht, Politik ist ihr gleichgültig - zunächst. Doch je mehr Einblick sie in die Mechanismen des Dritten Reiches gewinnt, desto unsicherer wird sie. Als Hitler Polen überfällt, will Vera aussteigen. Aber es ist zu spät. Ihr Sohn Christian wird benutzt, um Vera unter Druck zu setzen und sie auf Linie zu halten. Es gibt niemanden, an den sie sich in ihrer Not wenden kann. Auch nicht Dierks, den sie heimlich liebt. Zwar verbindet die beiden eine leidenschaftliche Affäre, aber ob sie ihm trauen kann? Vera wird gezwungen, nach England zu gehen und militärische Geheimnisse für die Invasion Englands auszuspionieren. Doch sie wird ertappt und von einem englischen Kriegsgericht zum Tode verurteilt. Es gibt nur eine Möglichkeit, ihr Leben zu retten, doch dafür müsste sie ihre Liebe verraten ...

"Die schöne Spionin" ist eine Produktion der Aspekt Telefilm Berlin (Produzentin: Doris Zander) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste gefördert vom RTR Fernsehfonds Austria. Nach einem Drehbuch von Annette Hess inszeniert Miguel Alexandre. Die Redaktion liegt bei Katja Kirchen (ARD Degeto).

Pressekontakt:

ARD Degeto, Programmplanung und Presse, Nicole Marneros
Tel.: 069/1509-338, Fax: 069/1509-399
E-Mail: degeto-presse@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: