ARD Das Erste

Das Erste
Drehstart in Hamburg für die Literaturverfilmung "Blutadler" des Erfolgsautors Craig Russell
Kriminalhauptkommissar Jan Fabel alias Peter Lohmeyer und sein Team ermitteln erneut

München (ots) - In Hamburg haben am 1. November die Dreharbeiten für den Thriller "Blutadler" nach dem gleichnamigen Roman des schottischen Bestseller-Autors Craig Russel begonnen. Nach "Wolfsfährte", den 5,99 Mio. Zuschauer (19,4 % MA) im Ersten verfolgten, ermitteln zum zweiten Mal Kriminalhauptkommissar Jan Fabel (Peter Lohmeyer) und sein Team Lisa Maria Potthoff als Maria Klee, Ina Paule Klink als Anna Wolff sowie Hinnerk Schönemann als Henk Herrmann) in einem bizarren Fall. In weiteren Rollen: Marie-Lou Sellem, Philipp Hochmaier, Merab Ninidze, Horst-Günter Marx u. a.

Zum Inhalt: Am Tatort immer das gleiche Bild. Die Opfer wurden nach einem Strafritual der Wikinger, dem sogenannten "Blutadler", hingerichtet. Doch der Mörder tötet nicht im Verborgenen. Per E-Mail lässt er Kriminalhauptkommissar Fabel verschlüsselte Botschaften zukommen. Fabel und seine Kollegen Maria Klee (Lisa Maria Potthoff), Anna Wolff (Ina Paule Klink) und Henk Herrmann (Hinnerk Schönemann) sowie Kriminalpsychologin und Fabels Lebensgefährtin Susanne Eckhardt (Marie-Lou Sellem) sehen sich einem brutalen Serienmörder gegenüber. Die ersten beiden Opfer - eine Anwältin und eine Prostituierte - verbindet nichts. Lediglich der Vermieter der Prostituierten, Hans Klugmann (Bernd Michael Lade), ein ehemaliger Polizist und nun auf der Gehaltsliste der Türkenmafia, macht sich verdächtig. Als Anna Wolff und Henk Herrmann der Spur nachgehen, werden sie Zeugen eines Bandenkriegs zwischen rivalisierenden Gruppen der türkischen und ukrainischen Mafia. Wenig später wird eine junge Frau aufgefunden, die wirr über ihre Vergewaltigung durch Anhänger eines Odinkults berichtet. Als schließlich die Journalistin Angelika Blüm (Gunda Ebert) Kontakt zu Fabel sucht, wird der Ermittler hellhörig. Sie will sich mit Fabel treffen, doch der findet sie ermordet auf. Erneut hat der Mörder die Schwingen des Blutadlers ausgebreitet. Zwischenzeitlich wurde auch die Identität der Prostituierten bekannt. Sie hieß Tina Kramer und war verdeckte Ermittlerin im Dienst des BND, Abteilung Staatsschutz. Ihr Partner: Hans Klugmann. Der BND bestätigt, dass Kramer und Klugmann einem Team angehörten, das den Auftrag hatte, eine ukrainische Bande zu infiltrieren. Deren Anführer Oberst Wassyl Witrenko (Merab Ninidze) gilt als äußerst gefährlich und brutal. Mit Harald Frantzen (Philipp Hochmair) meldet sich ein Zeuge, der das Vergewaltigungsopfer des Odinkults mit einem Verdächtigen gesehen haben will. Im Gespräch outet er sich selbst als Kenner des Odinismus. Jan Fabel setzt Anna auf ihn an. Inkognito soll sie sich mit Frantzen treffen. Nichtsahnend, dass aus dem Date eine tödliche Jagd wird.

"Blutadler" ist eine Produktion der Tivoli Film in Koproduktion mit der ARD Degeto und dem ORF. Regisseur Nils Willbrandt inszeniert das Buch von Daniel Martin Eckhart nach der Romanvorlage von Craig Russell. Die Redaktion liegt bei Claudia Grässel (ARD Degeto) und Andrea Artner (ORF).

Pressekontakt:

Medusa Medienagentur Ulrike Seiler
Tel: 030/8090-6806, Fax: 030/8090-6807, E-Mail:
ulrike-seiler@t-online.de

ARD Degeto, Programmplanung und Presse, Regina Krachowitzer
Tel: 069/1509-336, Fax: 069/1509-399, E-Mail: degeto-presse@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: