ARD Das Erste

Das Erste
Auch am Montag, 14. März 2011, berichtet Das Erste umfassend von der Katastrophe in Japan
Sondersendung "Atom-GAU in Japan - was heißt das für uns?" um 20.30 Uhr

München (ots) - Am Montag, dem 14. März 2011 wird Das Erste aktuell und ausführlich über das Erdbeben in Japan und seine Folgen berichten: in zusätzlichen "Tagesschau"-Ausgaben, im "ARD-Morgenmagazin" und im "ARD-Mittagsmagazin". Um 20.15 Uhr wird es einen 15-minütigen "ARD-Brennpunkt" (NDR) geben; im Anschluss geht eine 75-minütige Sondersendung unter anderem der Frage nach, was der Atom-GAU in Japan für Deutschland bedeutet.

20.30 bis 21.45 Uhr 
"Atom-Gau in Japan - was heißt das für uns?" (WDR)
Live-Call-In-Sendung: Experten antworten auf die Fragen von Bürgern.
Die Sendung stellt die Sorgen der Menschen in Deutschland in den 
Mittelpunkt. Zuschauer können anrufen und ihre Fragen stellen. Denn, 
auch wenn der Unglücksort Fukushima weit weg liegt, ein bisschen 
mulmig ist uns auch hier. Vier Experten beantworten im Studio die 
drängendsten Fragen zur aktuellen Situation und zu den Folgen, die 
die Katastrophe in Japan für uns haben könnte. Dazu gibt es 
Einspielfilme, die bei der Einordnung der Ereignisse helfen. Durch 
die Sendung führt Jörg Schönenborn. 
Redaktion: Udo Grätz, Jochen Taßler, Nicole Husmann (WDR) 

Die Sendungen "Eisbären hautnah" (geplant 20.15 Uhr) und "Fremde Heimat" (1) (geplant 21.00 Uhr) werden zu einem späteren Termin ausgestrahlt.

Pressekontakt:

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel. 089/5900-3867, E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: