ARD Das Erste

Monatsbilanz Juli: Fußballquote schreibt Fernsehgeschichte
Das Erste erneut Marktführer unter den deutschen TV-Sendern

München (ots) - Das Erste hat im Juli 2010 mit einem Marktanteil von 14,0% erneut die Spitzenstellung unter den deutschen Fernsehsendern eingenommen. Das ZDF folgt mit 13,7% auf Platz 2 in der Zuschauergunst, vor den Dritten Programmen der ARD mit zusammen 12,9%. RTL kam im vergangenen Monat auf einen Marktanteil von 12,5%, Sat.1 auf 10,0% und Pro7 auf 5,9%.

Der Monat Juli schreibt mit der höchsten je von der GfK gemessenen Zuschauerzahl Fernsehgeschichte: Denn das Halbfinalspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen den späteren Weltmeister Spanien schalteten durchschnittlich 31,10 Millionen Zuschauer im Ersten ein, was ein Marktanteil von 83,0% bedeutete. Nach der Fußball-WM stieß auch die Leichtathletik-EM in Barcelona auf großes Zuschauerinteresse: Durchschnittlich 2,23 Millionen Zuschauer (14,5% MA) verfolgten die Entscheidungen um die Medaillen im Ersten.

Die wichtigste Informationsquelle im deutschen Fernsehen war im Juli 2010 einmal mehr die "Tagesschau": 7,60 Millionen Zuschauer (33,2% MA) schalteten durchschnittlich die Hauptausgabe im Ersten, einigen Dritten, 3sat und Phoenix ein. Die "heute"-Sendung im ZDF kam im vergangenen Monat auf durchschnittlich 3,37 Millionen Zuschauer (18,6% MA). Bei "RTL aktuell" informierten sich 3,22 Millionen (18,8% MA), bei den "Sat.1 Nachrichten" 1,61 Millionen Zuschauer (7,2% MA).

Wie groß die Anteilnahme der deutschen Zuschauer am dramatischen Ausgang der Duisburger Loveparade war, belegt die Liste der meistgesehenen Sendungen im Juli 2010 ebenfalls. 9,61 Millionen Zuschauer (37,9% MA) schalteten den "ARD-Brennpunkt: Tödliche Loveparade - Der Tag danach" ein. Mehr als eine Million Zuschauer (1,05 Mio., 14,8% MA) sahen am Samstagvormittag, 31. Juli 2010, im Ersten die Trauerfeier in Duisburg.

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: