Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kölner Stadt-Anzeiger

29.04.2019 – 18:12

Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Wirtschaftswissenschaftler Hartmann-Wendels glaubt nicht, dass Baumann Bayer-Chef bleibt

Köln (ots)

Köln. Der Kölner Wirtschaftswissenschaftler Thomas Hartmann-Wendels geht nicht davon aus, dass sich der Bayer-Vorstandsvorsitze Werner Baumann auf seinem Posten halten kann. "Seine einzige Chance besteht darin, in den nächsten Monaten Erfolge in den Glyphosat-Prozessen in den USA vorzuweisen. Er muss darauf hoffen, dass es für Bayer glimpflich ausgeht", sagte der renommierte Wirtschaftsprofessor der Universität zu Köln im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe): "Wenn die Klagewelle aber weiterrollt wie bislang, wird Werner Baumann sich nicht halten können. Davon bin ich überzeugt." Die von den Aktionären am vergangenen Freitag auf der Bayer-Versammlung verweigerte Entlastung des Vorstands bewertet Hartmann-Wendels als "klares Signal des Zweifelns an den Führungsqualitäten. Der Bayer-Chef hat an Autorität eingebüßt", sagte er der Zeitung. Baumanns gesamte künftige Arbeit sei von der Entscheidung der Aktionäre belastet. Sollte Baumann die Bayer-Spitze verlassen müssen, werde vermutlich auch Aufsichtsratschef Werner Wenning seine Position aufgeben müssen, sagte Hartmann-Wendels: "Aufsichtsratschef Werner Wenning hat sich immer vehement für die Strategie Werner Baumanns eingesetzt und sich eindeutig hinter den Vorstand gestellt. Es wäre dann nur folgerichtig, wenn der Aufsichtsratschef gemeinsam mit dem Vorstand ausgetauscht würde."

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger