PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kölner Stadt-Anzeiger mehr verpassen.

15.07.2007 – 18:57

Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Deutsch-polnisches Willy-Brandt-Zentrum an der Universität Breslau vor dem Aus

Köln (ots)

Das Willy-Brandt-Zentrum im polnischen
Wroclaw/Breslau steht nach einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeiger 
(Montagsausgabe) offenbar kurz vor dem Aus. Die Universität will das 
deutsch-polnische Forschungsinstitut, das vor fünf Jahren gegründet 
wurde, schließen. Es sei "zu schlecht", lautet die Begründung der 
Universitätsleitung. Erste Kündigungen sind schon ausgesprochen.
Der Deutsche Akademische Austauschdienst, der das Zentrum jährlich 
mit 250 000 Euro finanziert, zeigte sich entsetzt. Auch Mitglieder 
einer Evaluie-rungskommission, die die wissenschaftliche Arbeit unter
die Lupe genommen hatten, äußerten Erstaunen: "Wir haben in unserem 
Bericht auch viel gelobt. Es funktioniert", sagte der Historiker 
Wlodzimierz Borodziej. Gesine Schwan, die Regierungsbeauftragte für 
deutsch-polnische Beziehungen und Rektorin der Universität Viadrina 
sagte: "Nach fünf Jahren Aufbauarbeit macht man kein In-stitut dicht.
Das ist reine Geldverschwendung oder es steckt etwas anderes 
da-hinter."
Der Direktor des Willy-Brandt-Zentrums und seine Mitarbeiter gelten 
an der Uni angeblich als "zu deutschfreundlich".

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell