PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kölner Stadt-Anzeiger mehr verpassen.

13.07.2007 – 10:39

Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Lateinische Messe für Traditionalisten "wichtiger Etappensieg"

Köln (ots)

Die katholischen Traditionalisten sehen in der
Wiederzulassung der alten lateinischen Messe durch Papst Benedikt 
XVI, einen "wichtigen Etappensieg". Pater Franz Schmidberger, 
Distrikt-Oberer der vom Vatikan nicht anerkannten 
"Priesterbruderschaft St. Pius X." sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger" 
(Freitag-Ausgabe), die Entscheidung Roms sei ein "Sieg der Wahrheit".
Die "Rehabilitierung der heiligen Messe aller Zeiten" bedeute die 
"Klärung einer Rechtsposition". Die tridentinische Messe genieße 
wieder "volles Hausrecht" in der Kirche. Er hege jedoch die 
Befürchtung, dass mehrere deutsche Bischöfe die Umsetzung der 
päpstlichen Weisung unterlaufen wollten, indem sie behaupteten, in 
ihren Diözesen bestehe kein Handlungsbedarf.
Schmidberger bestritt, dass sich seine vom 1988 exkommunizierten und 
1991 gestorbenen "Rebellenbischof" Marcel Lefebvre gegründete 
Organisation in einem Zustand des Schismas (der Kirchenspaltung) 
befinde. Er erkenne dankbar an, dass der Papst seine Entscheidung als
Versöhnungsgeste verstanden wissen wolle. Vor einer Wiederannäherung 
müsse Übereinstimmung in wichtigen Glaubensfragen erzielt werden. Zu 
den Streitpunkten rechnet Schmidberger insbesondere das 
Ökumenismus-Dekret des Zweiten Vatikanischen Konzils, die 
Kollegialität der Bischöfe, die Frage der Religionsfreiheit und das 
Verhältnis der katholischen Kirche zu den nichtchristlichen 
Religionen.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell