Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: Merkel/Koalition

    Heidelberg (ots) - Überrascht? Wenn es einen Preis dafür gäbe, wer seinen Spitzenkandidaten im falschen Moment demontiert, CDU und CSU hätten ihn neidlos verdient. Dass die SPD in einer konzertierten Aktion "Kanzlerdämmerung" mit voller Wucht in diese Kerbe haut, liegt vollkommen nahe. Denn Wahlkampf kann er, der Parteivorsitzende Müntefering. Und je mehr die Union zulässt, dass die Personalie Merkel in den Mittelpunkt der Auseinandersetzung gerät,  umso weniger muss die SPD den Nachweis erbringen, dass sie mit Steinmeier eine bessere Politik verantworten könnte. Nein, Dankbarkeit ist keine politische Kategorie. Merkel kann die sanfte Tour nicht durchhalten. Der Wahlkampf beginnt nicht im August, das ist ein Märchen. Er hat bereits begonnen. Die Koalition ist nur noch dort  handlungsfähig, wo sich ein Thema ohnehin nicht zu Kleinholz spalten lässt.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: