Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: EU-Kaukasus

    Heidelberg (ots) - Die Europäer haben sich von Moskau nicht wie eine Schafherde auseinander treiben  lassen. Sie haben ihren Protest formuliert und die Rückkehr der russischen Truppen aus Georgien verlangt. Die bescheidenen Instrumente möglicher Sanktionen wurden   herumgezeigt, bleiben aber im Sack. Der Kalte Krieg II findet nicht statt. Soweit, so diplomatisch vernünftig. Die russische Kaukasus-Politik muss sich vom Verdikt "nicht akzeptabel" aber erst wieder befreien, bevor das Tagesgeschäft wieder seinen normalen  Gang gehen kann. Putin, der sich vor heimischem Publikum zeitgenau als Tigerbändiger inszenieren lässt, kann den Rest Europas nicht einschüchtern. Aber die Tür, durch die er zu einem vertrauenswürdigen Umgang zurückkehren kann, bleibt offen.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: