Bundespatentgericht

"Die Zukunft der Patentgerichtsbarkeit in Europa" Internationales Symposium des Bundespatentgerichts am 25. und 26. Juni 2007 in München

    München (ots) - Die Verbesserung des Schutzes des geistigen Eigentums und die Durchsetzung dieser Rechte waren Schwerpunkte der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2007. Das Bundespatentgericht veranstaltet deshalb zum Ende der Präsidentschaft in Abstimmung mit dem Bundesministerium der Justiz ein Symposium zum Thema "Die Zukunft der Patentgerichtgerichtsbarkeit in Europa". Die internationale Konferenz wird am 25. und 26. Juni in den Räumen der Residenz in München stattfinden.

    Wir erwarten über 250 Teilnehmer aus ganz Europa, Asien und den USA, die als Richter, Anwälte, in der Wirtschaft oder in der Wissenschaft, aber auch in den Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten und in der EU-Kommission mit diesem Thema befasst sind.

    Die Bundesministerin der Justiz, Brigitte Zypries, wird an dem Symposium teilnehmen und den Eröffnungsvortrag halten. Richter aus verschiedenen europäischen Ländern, aber auch aus den USA, Japan und China werden ihre Patentgerichtssysteme vorstellen. Vertreter der EU-Kommission werden ihren Vorschlag zur Schaffung einer einheitlichen europäischen Patentgerichtsbarkeit präsentieren.

    Das detaillierte Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.bundespatentgericht.de.

    Ein Fototermin mit der Bundesministerin der Justiz, Brigitte Zypries, findet am Montag, den 25. Juni 2007 um 11 Uhr im Foyer des Max-Joseph-Saals statt.


ots Originaltext: Bundespatentgericht
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66623

Rückfragen bitte an:

Bundespatentgericht
Dr. Regina Hock
Telefon: 089/6 99 37- 206
E-Mail: regina.hock@bpatg.bund.de

Original-Content von: Bundespatentgericht, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespatentgericht

Das könnte Sie auch interessieren: