Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mahle International GmbH

04.09.2018 – 15:03

Mahle International GmbH

MAHLE entwickelt neue Generation thermisch isolierender Kolbenbeschichtungen für Nutzfahrzeuge

MAHLE entwickelt neue Generation thermisch isolierender Kolbenbeschichtungen für Nutzfahrzeuge
  • Bild-Infos
  • Download

- Geringere Wärmebelastung für den Kolben erhöht Lebensdauer
- Höhere Abgastemperatur erlaubt Abschöpfung durch Waste-Heat-Recovery-Systeme
- Schnelleres Aufheizen der Abgasnachbehandlung verbessert Emissionsverhalten 

Stuttgart, 04.09.2018 - Effizienzsteigerung und Emissions­minimierung sind die Ziele der Entwicklung einer neuen Generation von MAHLE Kolbenbeschichtungen für den Einsatz in Nutzfahrzeug-Dieselmotoren. Gezielt wird mit diesen Beschichtungen der Wärmeeintrag in den Kolben gelenkt und verringert. Damit sinkt zunächst der Bedarf an Kühlleistung am Kolben und die erhöhte Abgastemperatur erleichtert die Abschöpfung einer höheren Energiemenge durch Waste-Heat-Recovery-Systeme (WHR). Gleichzeitig erlaubt die höhere Abgastemperatur die schnellere Aufheizung der Abgas­nachbehandlung nach dem Kaltstart. Durch die so verringerten NOX-Emissionen kann der geltenden und kommenden Gesetzgebung leichter entsprochen werden.

Zusätzliche positive Effekte erreicht MAHLE durch die Optimierung der Kolbengalerien, zum Beispiel beim MonoLite®-Kolben mit nierenförmigem Kolbengallerie-Querschnitt. Dieser ermöglicht eine Temperaturreduzierung bis zu 20 Kelvin ohne negative Effekte auf den Alterungsprozess des eingesetzten Öls. Die Kombination aus einem reduzierten Öldurchfluss und einer kurzen Kompressionshöhe sorgt hier für minimale Reibung und einen minimalen Verbrauch.

MAHLE erhält den Verbrennungsmotor zukunftssicher

Der Dieselmotor bleibt im Nutzfahrzeugsektor trotz einer zu­nehmenden Diversifizierung des Antriebsstrangs auf absehbare Zeit die dominierende Antriebsquelle. Umso wichtiger ist seine kontinuierliche Weiterentwicklung, um Emissionen und Betriebs­kosten zu senken. MAHLE kann hier auf seine gesamt­systemische Kompetenz zurückgreifen und erschliesst so neue Einsparpotenziale.

Über MAHLE

MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Der MAHLE Konzern hat den Anspruch, Mobilität effizienter, umweltschonender und komfortabler zu gestalten, indem er den Verbrennungsmotor weiter optimiert, die Nutzung alternativer Kraftstoffe vorantreibt und gleichzeitig das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektromobilität legt. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab - für Antriebe mit Verbrennungsmotoren gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Produkte von MAHLE sind in mindestens jedem zweiten Fahrzeug weltweit verbaut. Auch jenseits der Straßen kommen Komponenten und Systeme von MAHLE zum Einsatz - ob in stationären Anwendungen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene.

Der Konzern hat im Jahr 2017 mit rund 78.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,8 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in mehr als 30 Ländern vertreten. In 16 großen Forschungs- und Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Spanien, Slowenien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten rund 6.100 Ent­wicklungsingenieure und Techniker an innovativen Lösungen für die Mobilität der Zukunft.

Für Rückfragen
MAHLE GmbH
Christopher Rimmele
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 - 46
70376 Stuttgart, Deutschland
Telefon: +49 711 501-12374
Fax: +49 711 501-13700
christopher.rimmele@mahle.com 

Weitere Meldungen: Mahle International GmbH
Weitere Meldungen: Mahle International GmbH