EUROFORUM Deutschland SE

EURO ID 2011: Funkchips liefern Daten für wirtschaftlichen Warenfluss www.euro-id-messe.de
Fotogalerie: http://bit.ly/fotos_euroid2011

Berlin/Düsseldorf (ots) - EURO ID 2011: Funkchips liefern Daten für wirtschaftlichen Warenfluss www.euro-id-messe.de Fotogalerie: http://bit.ly/fotos_euroid2011

Auf der Fachmesse EURO ID 2011 letzte Woche auf dem Berliner Messegelände informierten sich rund 3700 Besucher bei 101 Ausstellern sowie in einem umfangreichen Rahmenprogramm über die neuesten Entwicklungen aus der Transponder-Szene.

Umzug nach Berlin ein voller Erfolg // Aussteller und Besucher mit Messe und Rahmenprogramm zufrieden // "Für uns war die Messe sehr erfolgreich, wir hatten sehr interessante neue Kontakte!" (Arthur Fioole, Cisper Electronics BV, Almere, Niederlande)

Berlin/Düsseldorf, 13.4.2011. Der Umfrage "RFID-Monitor 2011" zufolge, welche die PAV Card GmbH aus Lütjensee gemeinsam mit dem Fachmagazin "RFID im Blick" im Vorfeld der Messe durchführte, ist die RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) weiter im Aufwind. Mehr als neun von zehn Unternehmen in Deutschland beabsichtigen, in diesem Jahr verstärkt kontaktlose Lösungen umzusetzen. Fast jede dritte Anwendung wird dabei in der Industrie (31 Prozent) realisiert, gefolgt vom Transportwesen (15 Prozent), der öffentlichen Verwaltung und dem Facility-Management (beide 7,35 Prozent). An der Online-Umfrage nahmen 239 Entscheider teil. Frithjof Walk, Präsident des Branchenverbands AIM Deutschland e.V., hob hervor, dass die präsentierten Produkte und Systeme die positiven Signale aus den Anwenderunternehmen verstärken: "Die Firmen sind dringend auf der Suche nach Lösungen zur Optimierung von Produktions- oder Logistikprozessen. Da kommen ihnen Angebote gerade recht, die nicht nur Abläufe verbessern, sondern auch kreativ sind."

1 PDA, 22 Module, 280 Konfigurationen

So führte die Psion GmbH aus Willich ihre Differenzierungsstrategie "Open Source Mobility" vor. Erstes Ergebnis dieser Strategie ist die modulare PDA-Plattform Omnii, auf der auch der neueste Industrie-Handheld XT10 entwickelt worden ist. Bei dem Gerät handelt es sich um den ersten Rechner der neuen Psion-Serie von Industriecomputern der nächsten Generation, die im Rahmen von "Ingenuity Working", der Online-Community von Psion-Kunden, Partnern und Entwicklern entstanden ist. Das Design des PDA ist komplett modular und lässt sich mit aktuell 22 verfügbaren Erweiterungsmodulen zu mehr als 280 Konfigurationen umbauen. Dazu Jürgen Hein, Chef der Psion Deutschland GmbH: "Auf der Messe konnten wir unser innovatives Geschäftsmodell Open Source Mobility (OSM) optimal positionieren. OSM wird die Problemlösungsstrategien und das Einkaufsverhalten der Kunden verändern, das wurde auch in Berlin anhand der vielen positiven Reaktionen der Fachbesucher deutlich. Den Rahmen für das OSM-Konzept bildet die Online-Community "IngenuityWorking.com", in der Psion die Tools der sozialen Netzwerke nutzt, um Kunden, Entwickler und Partner zusammenzubringen. Für uns ist das die Zukunft von mobilen Industriecomputern."

Identitäten sicher handhaben

Im Projekt "myID.privat" zeigte der Aussteller Fraunhofer Fokus Institut für offene Kommunikationssysteme in Berlin Konzepte und Technologien, die Datenschutz und Privatsphäre von Bürgerinnen und Bürgern beim Einsatz elektronischer Identitäten unterstützen. Florian Weigand zufolge besitzt jeder Bürger neben seinen Daten im Personalausweis noch eine Vielzahl weiterer Attribute für unterschiedliche Lebenslagen, z. B. Nummern für Bankkonten, Versicherungen, Steuern, Kreditkarten, aber auch Spielernamen für Online-Spiele, E-Mail- oder Firmenaccounts. Weigand beschäftigt sich im Fraunhofer Institut mit neuen Anwendungen im Bereich eGovernment und erläutert: "Im Projekt "myID.privat" werden Lösungen erarbeitet, die es ermöglichen, Identitätsattribute aus verschiedenen Quellen für die Nutzung von Dienstleistungen im Internet vertrauenswürdig und sicher zusammenzuführen."

Kompletter Nachbericht im Internet

Der gesamte Text zu weiteren Themen der Messe wie Fingerscan ersetzt den Schlüsselbund, Elektromobilität - Strom laden leicht gemacht, Funkchips mit integrierten Monitor, Kommunizierende Mülltonnen, Nie mehr Tupfer im Patienten vergessen und Verbessern von Produktions- und Lagerprozessen ist hier abrufbar: http://bit.ly/NB_EUROID2011

Die 8. Internationale Fachmesse und Wissensforum für automatische Identifikation findet am 24. bis 26. April 2012 in Berlin statt: www.euro-id-messe.de

Pressekontakt:

Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
Informa Business Communication
A division of EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com
www.ibc-informa.com

http://www.xing.com/net/euroid
http://twitter.com/messeeuroid

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: