Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von EUROFORUM Deutschland GmbH

10.09.2008 – 15:23

EUROFORUM Deutschland GmbH

Treffen der SAP-Community
8. Unabhängiges SAP-Strategie-Forum, 02. bis 03. Dezember 2008, Dorint Hotel Pallas Wiesbaden

    Frankfurt (ots)

SAP hat als ERP-System in vielen Unternehmen die Rolle des Rückgrats übernommen. Gerade jetzt, da Kostendruck und Dynamik steigen, ist der effiziente Betrieb der SAP-Infrastruktur ein wichtiger Erfolgsfaktor. Für SAP-Bestandskunden veranstaltet EUROFORUM Deutschland am 2. und 3. Dezember in Wiesbaden das 8. Unabhängige SAP-Strategie-Forum. Anwender aus verschiedenen Branchen berichten von Projekten aus der Praxis; dabei stehen auch Neuentwicklungen wie Business ByDesign auf der Agenda. Das Programm ist abrufbar unter: http://www.euroforum.de/ots-sap08

    Über das aktuelle ERP-Release SAP ERP 6.0 als allgemeines Migrationsziel und die Releasestrategie seines Unternehmens spricht Arne Neumann, Produktvertriebsleiter ERP bei SAP Deutschland. Der RWE Konzern durchläuft aktuell das Upgrade auf ERP 6.0. Die Schwierigkeit: Einzelne Konzernbereiche - und damit Systeme - führen den Releasewechsel zu unterschiedlichen Zeiten durch. "Um einen Wechsel für Endanwender möglichst neutral zu gestalten, sollte mittels einer Portal-Infrastruktur ein User Interface eingerichtet werden", so Dr. Jürgen Kreil von der RWE IT GmbH. In seinem Beitrag gibt er einen Einblick in die RWE-Portalstrategie.

    "Die größte Herausforderung ist für uns, den Geschäftsverantwortlichen den Paradigmenwechsel von einer integrierten Applikationssicht zu einer applikationsunterstützenden IT- und Prozesslandschaft verständlich zu machen", so Otto Schell, SAP Program Manager bei GM Powertrain Europe gegenüber EUROFORUM. "Das Business- und IT-Know-how muss über Business Process Engineering angeglichen werden - nur dann können wir die technologischen Potenziale in der Praxis effizient nutzen." Auf dem SAP-Forum gibt Schell Hinweise für ein optimales Projekt- und Changemanagement.

    Über den weltweiten Einsatz von Unicode bei Continental Teves berichtet Reiner Heining, Head of IT Infrastructure Automotive Divisions. Praxiserfahrungen mit dem neuen SAP-Paket Business ByDesign schildert Martin Limpert, IT-Leiter beim Automobilzulieferer Preh. In einem Spezialvortrag beleuchtet Andreas Kerbusk, Geschäftsführer von SE Strategies & Engineering und ehemals CIO der STEAG, die oft konfliktreiche Beziehung zwischen Business und IT. Dem Thema Wartung widmet sich auch Axel Susen, Initiator des Seestern IT Forums, in seinem Vortrag zum Enterprise Support.

Pressekontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69/244-327-3391
Fax: +49 (0) 69/244-327-4391
Mailto:romy.koenig@informa.com
www.euroforum.de

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell