DLG Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.

Deutschlands Biere sind WM-tauglich: DLG testete 552 Biere aus 158 Brauereien

    Frankfurt am Main (ots) - (DLG). Egal ob mit Weizenbier, Pils oder Kölsch - Fußballfreunde können in diesem Sommer die Weltmeisterschaft mit einer Reihe ausgezeichneter Qualitätsbiere aus Deutschland genießen. Das ist ein Ergebnis des Internationalen DLG-Qualitätswettbewerbs für Bier. Erfreulich ist insbesondere das positive Abschneiden regionaler und mittelständischer Brauereien, das die hohe Qualität und die Vielfalt deutscher Braukunst eindrucksvoll dokumentiert. An dem Wettbewerb nahmen 552 Biere aus 158 Brauereien teil. Die Experten der DLG zeichneten 297 Biere mit einer Gold-Medaille aus. Die Tests wurden zusammen mit den renommierten Bierinstituten aus Weihenstepahn und Berlin durchgeführt.

    Der DLG-Test gilt weltweit als die strengste Qualitätsprüfung für Biere.  Die Biere werden sensorischen Analysen und umfangreichen Labortests unterzogen, in denen nicht nur ihr Geschmacksprofil, sondern zum Beispiel auch ihre Schaum- und mikrobiologische Stabilität bewertet werden. Die Bier-Experten der DLG testeten im aktuellen Wettbewerb unter anderem 127 Pilsener-Biere, 88 Weizenvollbiere sowie Kölsch- und Export-Biere. Auch regionale Spezialitäten wie Berliner Weiße sowie verschiedene Schankbiere nahm die DLG unter die Qualitätslupe. Die Prämierungsquote lag bei 88 Prozent.

    Hohe Qualität auch in der "Nachspielzeit"

    Die deutschen Brauereien bieten eine weltmeisterliche Markenvielfalt. In keinem anderen Land können Konsumenten, so die Einschätzung der Branche, aus einem größeren Produkt- und Markenangebot wählen. Aktuell gibt es in Deutschland rund 1.270 betriebene Braustätten. Sie stellen um die 5.000 verschiedene Biermarken her. "Das Gastgeberland der Fußball-Weltmeisterschaft bietet den deutschen Brauereien die Chance, sich einem breiten internationalen Publikum als Qualitätsführer zu empfehlen. Die Testergebnisse der DLG zeigen, dass sich die deutschen Biere durch eine hohe Vielfalt im Geschmack von gleichzeitig hoher sensorischer Qualität auszeichnen", so Thomas Burkhardt, Projektleiter des DLG-Bier-Tests. Nur bei wenigen Bieren wurden Fehlaromen beanstandet, so genannte Off-Flavors. Positiv bewertete die DLG auch die Geschmacksstabilität der getesteten Biere. Die DLG-Prüfer untersuchten dafür von jedem Bier zwei unterschiedlich alte Proben.

    Mittelständische Brauereien mit hohen Qualitätsstandards

    Vor allem kleine und mittelständische Brauereien konnten im DLG-Qualitätswettbewerb überzeugen. "Trotz schwieriger Marktbedingungen setzen gerade kleine und mittelständische Brauereien auf Angebotsvielfalt von hoher Qualität", erläutert Thomas Burkhardt. "Es lohnt sich also nicht nur im diesjährigen Fußballsommer die regionale Bierkultur Deutschlands zu erforschen. Eines ist aber schon vor der Fußballweltmeisterschaft sicher: Eine große Zahl deutscher Biere ist weltmeisterlich gut."

    Die aktuellen Preisträger des DLG-Qualitätswettbewerbs sind im     Internet unter www.dlg.org/biertest veröffentlicht.

Pressekontakt:

DLG e.V.
Guido Oppenhäuser
Tel.: 069-24788-213
E-Mail: g.oppenhaeuser@DLG.org

Original-Content von: DLG Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DLG Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: