Messe Berlin GmbH

Grüne Woche 2018: Bio unverändert hoch im Kurs

"Schnupperkurs" im Kräutergarten der BioHalle. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin - Volkmar Otto"

Berlin (ots) - Nach Angaben des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW) stellten im Jahr 2016 in Deutschland so viele Bauern auf Ökolandbau um wie noch nie: Die deutsche Öko-Fläche wuchs um 162.482 Hektar (+14,9%) - jeder zehnte Hof wirtschaftet mittlerweile ökologisch. Auch der Absatz an Bio-Produkten steigt stetig, immer mehr Kunden greifen zu Bio-Produkten. 98 Prozent der Haushalte kaufen aktuell mindestens ein Bio-Produkt im Jahr. Entsprechend groß ist das Interesse an der BioHalle 1.2 der Internationalen Grünen Woche Berlin 2018 (19.-28.1.). Unter dem Motto "Bio - mehr Platz für Leben" präsentiert sich die Bio-Branche.

Alles über Bio aus erster Hand

Warum geben Bio-Bauern ihren Tieren viel Platz und frische Luft? Was ist das Besondere bei der Verarbeitung von Bio-Produkten? Und wie werden Bio-Produkte kontrolliert? In der BioHalle 1.2 erleben die Grüne Woche-Besucher, wie die Landwirtschaft der Zukunft aussieht und was Bio-Lebensmittel so unvergleichlich macht. "Hier kommen Sie mit Bio-Praktikern wie Bauern, Bäckern, Imkern und Winzern ins Gespräch, können sich von ihren leckeren Produkten überzeugen und sie auch gleich für den Genuss zuhause kaufen. Aus erster Hand alles über Bio zu erfahren - das ist das Besondere der BioHalle ", erklärt Peter Röhrig, Geschäftsführer des deutschen Dachverbands der Bio-Branche Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). Die Bio-Verbände Bioland, Demeter und Naturland zeigen in der BioHalle, wie immer neue leckere Bio-Lebensmittel entstehen - ganz ohne Gentechnik, synthetische Ackergifte oder überflüssige Zusatzstoffe.

Noch mehr Bio bietet das Live-Programm auf der Bühne. Spannende Debatten, tolle Schüler-Projekte, preisgekrönte Bio-Landwirte, Spitzenköche und viele Prominente warten auf den Applaus und die Fragen der Besucher. Und natürlich gibt's überall leckere Bio-Snacks zu probieren. Am großen Stand des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) können Interessierte den Bio-Forschern über die Schulter gucken und sich von Bauern die Vielfalt des Ökolandbaus vorstellen lassen.

Weitere Informationen:

BÖLW- Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, Joyce Moewius, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, T: +49 (0)30 28482307, E-Mail: moewius@boelw.de, presse@boelw.de

Diese Presse-Information und Pressefotos finden Sie auch im Internet: www.gruenewoche.de/de/Presse/ www.gruenewoche.de/Presse/Pressefotos/

Pressekontakt:

Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
und PR Manager
Messedamm 22
14055 Berlin
T +49 30 3038-2218
rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: