Messe Berlin GmbH

Popkomm-Kongress 2008 - starker Auftritt mit Keynotes von Robin Gibb, Petri Lundén und Wim Wenders

    Berlin (ots) - Berlin, 09. September 2008 - Für drei Tage kommen Fachleute der Musik- und Entertainmentbranche aus aller Welt sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien zusammen, um sich in Diskussionen und Workshops auszutauschen.

    Robin Gibb, Wim Wenders und Petri Lundén heißen die ersten bestätigten Keynote-Speaker des diesjährigen Kongresses der Popkomm vom 8. bis 10. Oktober in Berlin.

    Gleich am Eröffnungstag (8. Oktober) begrüßt die Popkomm mit Robin Gibb einen der erfolgreichsten Sänger, Komponisten und Texter weltweit, der gleichzeitig Präsident der International Confederation of Societies of Authors and Composers (CISAC) ist, einer einmaligen Organisation, die Urhebern auf der ganzen Welt dient.

    Als Präsident der CISAC, die 222 Autorengesellschaften aus 118 Ländern repräsentiert, ist Robin Gibb prädestiniert wie kein Zweiter, die Diskussion um die Mitte Juli gefällte Entscheidung der EU Kommission gegen 24 europäische Verwertungsgesellschaften einzuleiten.

    Ebenfalls am ersten Popkomm-Tag eröffnet Petri Lundén als Vorsitzender des Internationalen Musikmanagerforums (IMMF) die Diskussion. Das IMMF repräsentiert 15 Musikmanagerforen aus aller Welt, namentlich Australien, Asien, Afrika, Nordamerika und Europa. Lundén ist als Musikmanager - die bekannteste Band in seinem Management ist zurzeit "The Cardigans" - und IMMF-Vorsitzender Repräsentanten einer Berufsgruppe, die im Zuge der Debatte um 360° Geschäftsmodelle in den Mittelpunkt gerückt ist: Manager.

    Am Donnerstag betritt mit Wim Wenders einer der international bekanntesten und renommiertesten deutschen Regisseure das Popkomm-Podium. Wim Wenders wurde in Düsseldorf geboren. Als einer der einflussreichsten Vertreter des New German Cinema in den Siebziger Jahren, haben seine Filme - darunter "Der Amerikanische Freund" (1978), "Paris, Texas" (1984), "Der Himmel über Berlin" (1987) und "Buena Vista Social Club" (1999) - zahlreiche prestigeträchtige Auszeichnungen erhalten.

    Der Filmemacher, dessen Werk schon immer auf besondere Art und Weise mit Musik verbunden waren, eröffnet einen weiteren Themenbereich im Popkomm-Kongress, in dem es um das Verhältnis zwischen Film und Musik geht.

    Der Kongress ist zusammen mit Ausstellung und Festival Bestandteil des integrierten Veranstaltungskonzeptes der Popkomm und bietet mit seinem Programm Besuchern und Gästen aus aller Welt zwischen dem 8. Und 10. Oktober 2008 mehr als 30 Panels, Talks, Workshops, Vorträge und Keynotes.

    Das aktuelle Programm gibt es unter www.popkomm.de/kongress zum Download.

    Popkomm Als internationale Plattform der Musik- und Entertainment-Wirtschaft zieht die Popkomm Tausende Fachbesucher aus aller Welt an. Das Alleinstellungsmerkmal der Popkomm ist das integrierte Veranstaltungskonzept. Als einziger Branchentreff der Welt verbindet die Popkomm Fachmesse, Kongress und Festival. Deshalb ist die Popkomm nicht nur für das Kerngeschäft mit der Musik attraktiv. Sie lockt auch Branchen wie die Konzertindustrie, Film, Mobile Entertainment und Werbung in die Hallen unter dem Berliner Funkturm. Die Popkomm ist 2008 in ihrer fünften Auflage in Berlin zu erleben und findet vom 8. bis 10. Oktober statt. Veranstalter ist die Popkomm GmbH, Berlin. Das diesjährige Partnerland der Popkomm ist die Türkei.

    Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.popkomm.de

Pressekontakt:
Susanne Tschenisch
Tel. +49(0)30 3038-2295
Fax  +49(0)30 3038-2296
E-Mail tschenisch@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: