Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von BDI Bundesverband der Deutschen Industrie mehr verpassen.

27.02.2020 – 15:12

BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

BDI zu Brexit-Verhandlungsmandat: Abschluss eines umfassenden Abkommens völlig offen

Berlin (ots)

Zum neuen Brexit-Verhandlungsmandat des Vereinigten Königreichs sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Abschluss eines umfassenden Abkommens völlig offen"

   -	"Der Abschluss eines umfassenden Abkommens und eine verlässliche
Lösung für faire Wettbewerbsbedingungen bleiben weiterhin völlig 
offen. Nun kommt es darauf an, am Verhandlungstisch zügig Ergebnisse 
zu erzielen. Die Zeit ist sehr knapp. Inhaltlich bestehen weiter 
große Herausforderungen für die Verhandler. 
   -	Die Aussage der britischen Regierung, ihre Gesetze nicht an 
EU-Regeln anzupassen, ist problematisch. Das verunsichert Unternehmen
auf beiden Seiten des Kanals. 
   -	In jedem Falle müssen sich die Unternehmen ab 2021 auf 
erschwerte Bedingungen einstellen. Ein Scheitern der Verhandlungen 
und ein Ende der Übergangsphase ohne Folgeabkommen lassen sich 
aktuell nicht ausschließen." 

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: Presse-Team@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie
Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie