Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von NDR Norddeutscher Rundfunk
Keine Meldung von NDR Norddeutscher Rundfunk mehr verpassen.

12.02.2007 – 17:17

NDR Norddeutscher Rundfunk

Drehstart für NDR-Komödie "Vier sind einer zu viel" mit Barbara Auer, Matthias Brandt, Jan-Gregor Kremp und Hannes Jaenicke

    Hamburg (ots)

Regisseur Torsten C. Fischer dreht bis zum 14. März in Hamburg den NDR-Fernsehfilm "Vier sind einer zuviel". Die Hauptrollen in der Komödie spielen Barbara Auer, Matthias Brandt, Jan-Gregor Kremp und Hannes Jaenicke. Produzent im Auftrag des NDR ist die mementoFilm Berlin GmbH. "Vier sind einer zuviel" läuft voraussichtlich im kommenden Jahr im Ersten.

    Zur Handlung: Die Landschaftsarchitektin Lisa (Barbara Auer) und der Hausmann Felix (Matthias Brandt), beide Mitte 40, sind seit langen Jahren verheiratet. Beide halten ihre Ehe für glücklich, bis Felix Lisa zum Hochzeitstag eine selbstgestaltete DVD mit ihren alten Urlaubsfilmen schenkt. Lisa schaut die ganze Nacht fassungslos den Erinnerungen zu - und verlässt Felix am nächsten Morgen Knall auf Fall. Denn was beide lange im Geheimen ahnten, ist offenbar geworden: Lisa, die toughe Selfmade-Frau, und Felix, der renitente Putzteufel, sind nebeneinander kreuzunglücklich geworden.

    Während Lisa ziel- und orientierungslos ins Hotel zieht, um sich darüber im Klaren zu werden, was sie die letzten zehn Jahre falsch gemacht hat, trudelt Felix innerhalb weniger Wochen verzweifelt und apathisch der Obdachlosigkeit entgegen.

    Eines Tages  begegnet Lisa den beiden Freunden und Frauenhelden Edgar (Jan-Georg Kremp) und Chris (Hannes Jaenicke). Nach einer durchgemachten Nacht voller Lebensbeichten und Bier findet sich Lisa verkatert in der Wohnung der beiden wieder - und erhält prompt die Einladung, aus ihrem trostlosen Hotelzimmer zu den beiden in die luxuriöse Altbauwohnung  zu ziehen ...

    Produzent: Markus Gruber; Kamera: Achim Poulheim; Producer: Andrea Günther; Produktionsleitung: Andrea Bockelman; Redaktion: Doris J. Heinze.

    12. Februar 2007 / RP

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk
Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk