NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR 2 großer Gewinner der Media-Analyse im Norden Auch N-JOY legt kräftig zu - NDR Info mit Bestwert

    Hamburg (ots) - Der große Gewinner der "Media Analyse 2010 Radio I" in Norddeutschland heißt NDR 2. Das Programm verzeichnet ein Plus von 128.000 Hörern. Insgesamt schalten nun täglich 2,3 Millionen Menschen NDR 2 ein - das ist der beste Wert seit 15 Jahren. Der für die Werbewirtschaft relevante Wert Hörer pro Durchschnittsstunde von NDR 2 wächst auf 655.000 - ein Plus von 73.000. Besonders stark ist das Plus mit 48.000 in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen mit nun insgesamt 404.000 Hörern. NDR 2 gehört damit erneut zu den zehn reichweitenstärksten Werbung tragenden Programmen in Deutschland. N-JOY überspringt bei der Tagesreichweite die 1-Millionen-Marke und bleibt das erfolgreichste Jugendradio im Norden. Trotz starken Konkurrenzdrucks steigert das junge Radioprogramm des NDR seine Tagesreichweite auf 7,7 Prozent.

    NDR Intendant Lutz Marmor: "NDR 2 ist der große Gewinner der Media-Analyse im Norden. Die Mischung aus Information, Musik und Unterhaltung stimmt. Ich freue mich, dass immer mehr Norddeutsche mit Stefanie frühstücken!"

    Die NDR 1 Landesprogramme stehen in der Hörergunst an der Spitze: In zwei der vier Staatsvertragsländer des NDR sind sie Marktführer. Insgesamt erreichen sie einen Marktanteil von 29,0 Prozent. Im hart umkämpften Radiomarkt Hamburg erringt NDR 90,3 mit 22,3 Prozent Marktanteil erneut die alleinige Marktführerschaft. NDR 1 Niedersachsen behauptet seine Position als klarer Marktführer in seinem Bundesland.

    Rund 7 Millionen Menschen aller Altersgruppen schalten täglich die Radioprogramme des Norddeutschen Rundfunks ein. Beim Marktanteil kommt der NDR insgesamt auf 49,7 Prozent (Mo. bis So.), alle privaten Anbieter auf 44,6 Prozent.

    Intendant Marmor: "Radio ist nach wie vor mit ca. drei Stunden täglich das nach dem Fernsehen meistgenutzte Medium - mit deutlichem Abstand vor dem Internet. Mit rund 50 Prozent Marktanteil hat der NDR nach wie vor einen deutlichen Vorsprung vor allen privaten Radioanbietern in Norddeutschland zusammen. Erfreulich ist, dass zu den Gewinnern auch unser Informationsprogramm NDR Info zählt, das auf den besten Wert seit Bestehen kommt."

    Einzelne Ergebnisse im Detail (die Tagesreichweite bezieht sich in der Regel auf die Wochentage Montag bis Freitag, der Marktanteil auf die Wochentage Montag bis Sonntag):

    NDR Info, das Informationsprogramm des Norddeutschen Rundfunks, überspringt beim weitesten Hörerkreis erstmals die 2-Millionen-Marke: Insgesamt zählen jetzt rund 2,1 Millionen Menschen dazu, das sind 13,8 Prozent im Sendegebiet. NDR Info bleibt das erfolgreichste Informationsprogramm im Norden und liegt im kompletten NDR Sendegebiet vor dem Deutschlandfunk. Mit einer Tagesreichweite von 4,1 Prozent erzielt NDR Info den höchsten Wert seiner Geschichte   Täglich wird das Programm von 552.000 Menschen eingeschaltet, ein Plus von 90.000. Das beste Resultat in Norddeutschland erreicht NDR Info in Hamburg und Schleswig-Holstein: Hier kommt das Programm jeweils auf 5,8 Prozent Tagesreichweite.

    NDR Kultur kann täglich 278.000 Menschen an sein Programm binden. Der weiteste Hörerkreis von NDR Kultur steigt auf 9,0 Prozent im Norden, das entspricht bundesweit mehr als 1,4 Millionen Menschen. Das meistgehörte Klassik- und Kulturprogramm im Norden kommt auf eine Tagesreichweite von 1,7 Prozent im Sendegebiet und liegt damit vor Deutschlandradio Kultur und Klassik Radio.

    Die vier Landesprogramme des NDR behaupten ihre herausragende Position mit einem Marktanteil von 29,0 Prozent. Rund 4 Millionen Menschen schalten täglich ein.

    · Niedersachsen

    In Niedersachsen bleibt der Vorsprung des NDR vor der Konkurrenz weiterhin stabil. Der Marktanteil beträgt insgesamt 49,0, die Tagesreichweite 48,3 Prozent. NDR 1 Niedersachsen wird täglich von mehr als 2,4 Millionen Hörerinnen und Hörern eingeschaltet. Das Programm bleibt mit einem Marktanteil von 27,3 Prozent mit deutlichem Abstand Marktführer im Bundesland. Die Tagesreichweite von NDR 1 Niedersachsen liegt bei 26,0 Prozent. NDR 2 legt im wichtigen Markt Niedersachsen deutlich zu und steigert seinen Marktanteil auf 13,9 Prozent (MA 2009 II: 12,6 Prozent). Das Jugendprogramm N-JOY erreicht eine Tagesreichweite von 6,7 Prozent.

    Das NordwestRadio kann 282.000 Zuhörer bundesweit vorweisen, so der Wert für den weitesten Hörerkreis. Das gemeinsame Programm von NDR und Radio Bremen bleibt bei der Tagesreichweite stabil mit 1,4 Prozent. · Schleswig-Holstein

    Der NDR erreicht in Schleswig-Holstein Bestwerte. Der Marktanteil aller NDR Programme steigt auf 53,4 Prozent (MA 2009 II: 51,9 Prozent), die Tagesreichweite geht ebenfalls nach oben auf jetzt 53,5 Prozent (MA 2009 II: 51,3 Prozent). Damit baut der NDR seinen Vorsprung vor der privaten Konkurrenz weiter aus; diese kommt auf einen Marktanteil von 47,7 Prozent. Die NDR 1 Welle Nord hören an jedem Werktag insgesamt 664.000 Hörerinnen und Hörer, in Schleswig-Holstein 22.000 mehr als bei der vorherigen Media-Analyse. Der Marktanteil liegt bei 22,8 Prozent. Besonders erfreulich ist das Abschneiden von NDR 2. Der Marktanteil steigt deutlich auf jetzt 16,6 Prozent (MA 2009 II: 13,9 Prozent). Auch bei der Tagesreichweite legt NDR 2 zu, sie liegt jetzt bei 18,4 Prozent. N-JOY kann ebenfalls Zugewinne verbuchen und kommt nun auf eine Tagesreichweite von 11,0 Prozent - der beste Wert von N-JOY in diesem Bundesland bisher erreichte Wert.

    · Mecklenburg-Vorpommern

    NDR 1 Radio MV schalten täglich 548.000 Hörerinnen und Hörer ein. Das Landesprogramm für Mecklenburg-Vorpommern hat einen Marktanteil von 28,9 Prozent. NDR 1 Radio MV ist mit einer Tagesreichweite von 31,8 Prozent erneut bundesweit das erfolgreichste ARD-Programm. NDR 2 erreicht in Mecklenburg-Vorpommern mit 11,9 Prozent den besten Wert in der Tagesreichweite seit 1995. Auch seinen Marktanteil kann NDR 2 steigern auf 8,7 Prozent. N-JOY kann hervorragende Werte vorweisen: Das Jugendprogramm steigert seine Tagesreichweite um vier Prozentpunkte auf jetzt 9,3 Prozent. Alle NDR Programme zusammen steigern ihre Tagesreichweite in Mecklenburg-Vorpommern deutlich um 4,6 Prozentpunkte auf jetzt 52,3 Prozent; der Marktanteil liegt bei 46,3 Prozent.

    · Hamburg

    NDR 90,3 bleibt auf einem der am härtesten umkämpften Radiomärkte Deutschlands alleiniger Marktführer: Mit einem Marktanteil von 22,3 Prozent liegt NDR 90,3 vor dem privaten Konkurrenten Radio Hamburg. Täglich hat das Programm 430.000 Hörerinnen und Hörer. NDR 2 steigert seinen Marktanteil in Hamburg weiter auf 13,9 Prozent, die Tagesreichweite steigt ebenfalls auf jetzt 13,0 Prozent (MA 2009 II: 12,4 Prozent). N JOY erreicht in Hamburg eine Tagesreichweite von 5,6 Prozent, NDR Info bleibt stabil mit einer Tagesreichweite von 5,8 Prozent. Insgesamt erreicht der NDR in der Hansestadt einen Gesamtmarktanteil von 48,8 Prozent.

    Die Media Analyse wird zweimal jährlich von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (AG.MA) erstellt. Die Werte der MA 2010 Radio I sind für alle öffentlich-rechtlichen und kommerziellen Radiosender nur bedingt mit denen früherer Erhebungen vergleichbar: Zum ersten Mal wurden nicht nur Deutsche und EU-Bürger berücksichtigt, sondern auch in Deutschland lebende Nicht-EU-Bürger. Auf Norddeutschland bezogen entspricht das einem Zuwachs rund 500.000 Personen bzw. 4,3 Prozent. Wegen der erweiterten Grundgesamtheit bei Erhebung und Hochrechnung lassen Reichweitenveränderungen nur bedingt Rückschlüsse auf Hörergewinne oder -verluste zu. Das nächste Ergebnis wird am 13. Juli 2010 veröffentlicht.

    10. März 2010

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2302
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: