Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Angekündigtes Aus für ZDF-Show "Wetten, dass ..?" Das Lagerfeuer verglüht TILMANN P. GANGLOFF

Bielefeld (ots) - Kaum ein Medium hat sich nach seiner Einführung so rasant verbreitet wie das Fernsehen. Alsbald galt es als Lagerfeuer der Nation, und kein Programmgenre hat diesen Status in den 60er, 70er und 80er Jahren besser repräsentiert als die mit viel Aufwand betriebene und mit illustren Gästen bestückte Samstagabendshow. "Wetten, dass . . .?" hat sich als letztes Flaggschiff aus der guten alten Fernsehzeit lange gehalten. Aber auch damit ist jetzt Schluss. Das ZDF stellt die Produktion zum Jahresende ein. Schon die Einführung der Privatsender hatte den Nimbus der Unantastbarkeit angekratzt. Die sogenannte Fragmentierung des Fernsehmarktes hat die Talfahrt in den letzten zehn Jahren noch beschleunigt: Zielgruppengenau zugeschnittene Programme lassen die Angebote für die ganze Familie mittlerweile wie Fernsehen von gestern wirken. Zehn Millionen Zuschauer erreicht man als Sender heute nur noch, wenn man Menschen aller Altersgruppen anspricht; abgesehen von wichtigen Fußballspielen gelingt das mittlerweile einzig dem "Tatort". Markus Lanz wird fortan mit dem fragwürdigen Ruf leben müssen, Totengräber der bis dahin erfolgreichsten Show Europas zu sein. Dabei hat er allenfalls eine Entwicklung beschleunigt, die ohnehin unausweichlich war.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: