Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): BAföG-Stau: Studenten in NRW seit Oktober ohne Geld

Bielefeld (ots) - Viele Studenten in Nordrhein-Westfalen warten bereits seit Oktober auf ihre BAföG-Zahlungen. Grund dafür ist ein Stau bei den Studentenwerken. Sie haben es seit 2007 mit einer ständig steigenden Zahl von BAföG-Anträgen zu tun und kommen mit der Bearbeitung einfach nicht mehr hinterher. Dies berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Freitagsausgabe). "Die Zahl der Anträge ist seit 2007 um 30 Prozent gestiegen. Allein in den vergangenen zwei Jahren von 10.000 auf 10.500 Fälle. Die Landesmittel zur Finanzierung der Studentenwerke aber wurden auf dem Stand von 2007 eingefroren", sagt Christian Noske, Abteilungsleiter im Amt für Ausbildungsförderung an der Universität Bielefeld, dem Blatt. Das Ausbildungsförderungsgesetz sieht vor, einen Vorschuss von monatlich 360 Euro zu zahlen, falls bei einem Erstantrag nicht innerhalb von zehn Wochen eine Zahlung erfolgt. In dieser Zeit aber stehen die Antragssteller praktisch mittellos da. Weil selbst mit Überstunden diese Antragsflut kaum bewältigt werden kann, wandte sich der Allgemeine Studentenausschuss (AStA) der Fachhochschule Dortmund jetzt in einem offenen Brief an NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD). "Es ist unstrittig, dass es einen Anpassungsbedarf gibt", sagte eine Sprecherin des Ministeriums dem Blatt. Sie kündigte an, dass bereits am Montag ein Gespräch mit Vertretern der Studentenwerke in Düsseldorf stattfinden wird.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: