Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Hellmut Königshaus Der richtige Mann ALEXANDRA JACOBSON, BERLIN

Bielefeld (ots) - Wie schon sein Vorgänger Reinhold Robbe von der SPD ist auch der Freidemokrat Hellmut Königshaus als Wehrbeauftragter der richtige Mann am richtigen Platz. Ruhig und präzise legt er den Finger in die Wunden und zeigt auf, wo die Bundeswehr besser werden muss. Mag die Mängelliste mittlerweile auch etwas kürzer geworden sein, sie ist immer noch zu lang. Nicht nur bei der Ausrüstung hapert es. Auch bei der inneren Führung existieren weiterhin Fälle von krassem Fehlverhalten. Momentan lässt vieles darauf schließen, dass die Zustände auf der Gorch Fock in diese Rubrik gehören. Insgesamt ist Verteidigungsminister zu Guttenberg noch nicht aus dem Schneider. Da bleibt viel Aufklärungsbedarf übrig. Was es etwa mit dem Öffnen der Feldpost auf sich hat, ist vollkommen unklar. Und dass ein Soldat in Afghanistan durch den Schuss eines Kameraden ums Leben kam, wurde viel zu lange verheimlicht. Der riesige Apparat Bundeswehr ist Teil der Gesellschaft - aber diese muss auch sorgfältig hinschauen. Diese Aufgabe wird nicht kleiner, wenn der Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg heißt.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: